MEGGLE

MEGGLE übernimmt Käserei Stegmann

MEGGLE Logo
+
MEGGLE

Die MEGGLE Group GmbH mit Sitz in Wasserburg am Inn setzt ihren Wachstumskurs fort. Die Unternehmensgruppe stärkt mit der Übernahme der Stegmann Emmentaler Käsereien GmbH das für MEGGLE historisch bedeutsame Produktsegment Käse.

Wasserburg - Am 18. März 1887 meldete Josef Anton Meggle I. im Wasserburger Stadtteil Reitmehring ein Käserei-Gewerbe an – der Grundstein für die heutige Unternehmensgruppe. Über 130 Jahre später übernimmt MEGGLE die Stegmann Emmentaler Käsereien GmbH aus Kempten (Allgäu). Damit stärkt das Traditionsunternehmen nachhaltig das Produktsegment Käse.

„Mit MEGGLE und Stegmann kommen zwei bayerische Unternehmen mit einer erfolgreichen, jahrzehntelangen Firmenhistorie zusammen. Wir werden unsere Kompetenzen bündeln, Investitionen tätigen und das große Potenzial nutzen. Unsere gemeinsame Mentalität und die kulturelle Nähe zum Allgäu sind dabei ein entscheidender Vorteil, ebenso die historische Verbindung von MEGGLE zu Käse“, erklärt Matthias Oettel, CEO der MEGGLE Group GmbH.

Matthias Oettel, CEO der MEGGLE Group GmbH

Bereits in den vergangenen Monaten hat MEGGLE seine Bemühungen im Bereich der Gelben Linie intensiviert. 2020 wurde ein körniger Frischkäse erfolgreich eingeführt, in diesem Frühjahr wird der MEGGLE Grilltaler in den Handel kommen. Mit der Übernahme von Stegmann bekommt das Produktsegment Käse einen höheren Stellenwert.

Die Käserei Stegmann erzielte zuletzt einen Umsatz von rund 120 Millionen Euro und war Teil der größten französischen Molkerei-Genossenschaft, der Sodiaal-Gruppe. An den Standorten Kempten und Altusried sind derzeit etwa 200 Mitarbeiter beschäftigt. Die Übernahme erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der Kartellbehörden.

Über MEGGLE

Das Erfolgsrezept von MEGGLE lautet seit über 130 Jahren: Tradition, Qualität und ständige Innovationen. Als kleine Käserei wurde das Unternehmen von Josef Anton Meggle I. bei Wasserburg in der Nähe von München gegründet und zählt heute zu den renommiertesten Herstellern von Milcherzeugnissen in Europa. Die Markenprodukte werden auch in Nord- und Südamerika und im asiatischen Raum vertrieben. Mit ca. 2.500 Mitarbeitern, darunter ca. 1.000 in Wasserburg, produziert die MEGGLE-Gruppe qualitativ hochwertige Milch-, Käse-, Sahne und Joghurtprodukte sowie Butter, Butterspezialitäten und gefüllte Baguettes für End- und Großverbraucher. Darüber hinaus werden Milchtrockenprodukte als Spezialerzeugnisse für die internationale Pharma- und Lebensmittelindustrie hergestellt. Stets dem Fortschritt verpflichtet, konnte MEGGLE 2019 einen Umsatz von über 900 Millionen Euro erwirtschaften. Trotz des internationalen Erfolgs zählt die Heimat: Der Hauptfirmensitz von MEGGLE befindet sich nach wie vor im oberbayerischen Wasserburg am Inn.

Pressemeldung MEGGLE vom 31.03.2021

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion