Fitness-Tipp

Wie Sport gegen Depressionen und Stress hilft - Teil Zwei

+

Rosenheim - Im ersten Teil dieses Artikels  haben wir bereits erfahren, wie uns Sport dabei helfen kann, die Symptome von Stress und sogar Depressionen zu lindern.

Denn: 

... Je fitter Sie sich körperlich fühlen, desto weniger anfällig sind Sie für psychischen Stress 

... es entstehen weniger Stresshormone durch körperliche Aktivität: Sport hilft gegen Stress

... Sie produzieren mehr Glückshormone durch körperliche Aktivität 

Jetzt stellt sich Ihnen aber vermutlich die Frage, welche Art von Sport sich denn am besten eignet, um Stress abzubauen. Hier ein paar hilfreiche Tipps bei der Wahl des „Was, wie, wo?“

Fitnessstudio oder Outdoor Fitness? Vitamin D gegen Depressionen

Ausreichend Vitamin D ist für Ihre Gesundheit sehr wichtig. Warum das so ist, erfahren Sie hier.

Dass ein Vitamin D Mangel Sie jedoch nicht nur müde und schlapp macht, sondern Sie auch unglücklich machen kann, ist den Wenigsten bewusst. Dass zu wenig Vitamin D psychische Verstimmungen unterstützen kann, liegt unter anderem daran, dass Vitamin D die Umwandlung der Aminosäure L-Tryptophan zu Serotonin reguliert.

Halten Sie sich zu wenig an der frischen Luft auf und verbringen Sie Ihren Tag zu einem Großteil im Büro, mangelt es Ihnen neben Vitamin D auch an guter Laune! Und jetzt stellen Sie sich mal vor, Sie kombinieren die Effekte von körperlicher Aktivität und des Sonnenlichts und machen draußen Sport! Dann sprühen die Frühlingsgefühle auch im Winter!

Sport hilft - auch gegen Stress und Depressionen

Fotos

Miteinander im Sport gegen Depressionen

Soziales Wohlbefinden spielt in der Resistenz gegen Stress eine sehr wichtige Rolle. Denn unser allgemeines Wohlbefinden ist in großen Teilen abhängig von unserer sozialen Zufriedenheit. Wer über ein enges soziales Netzwerk verfügt und sich sozial akzeptiert und integriert fühlt, ist glücklicher. Wenn Sie nun also Sport treiben, können Ihnen regelmäßige, feste Gruppen helfen, Ihr soziales Wohlbefinden zu steigern und Sie auch im Alltag resistenter gegenüber Stress zu machen! Und mal ganz nebenbei: Es ist leichter sich zum Sport zu motivieren, wenn eine Gruppe von Gleichgesinnten auf Sie wartet und Sie von einem Trainer empfangen werden, der motiviert ist und Lust auf ein regelmäßiges Training mit Ihnen hat!

Welcher Sport eignet sich bei Depressionen und psychischen Verstimmungen?

Generell gilt: Der Sport, den Sie wählen, sollte ein Ausgleich zu Ihrem Alltag sein! Heißt also, wenn Sie den ganzen Tag schwere, körperliche Arbeit leisten und Ihr Puls gefühlt 12 Stunden auf 180 steht, sollten Ihnen ein Entspannungstraining nach der Arbeit beim Abschalten helfen. Yoga, Pilates oder Qigong könnten hier Beispiele sein.

Sitzen Sie tagsüber jedoch viel am Schreibtisch, im Auto, oder gehen Sie allgemein einer Tätigkeit mit wenig Bewegungsspielraum nach, so sollte Ihnen Ihr Ausgleichssport ein gewisses Maß an Aktivität abverlangen. Am besten sind hier mittlere bis hohe Intensitäten. Denn wenn Sie so richtig ins Schwitzen kommen, werden Endorphine (Glückshormone) ausgeschüttet, die Sie noch stundenlang nach Ihrer Trainingseinheit auf einem Stimmungshoch halten können.

Wie oft sollten Sie trainieren?

Aus sportwissenschaftlicher Sicht ist es nicht nur für Ihre körperliche Fitness sinnvoll, mindestens zweimal pro Woche zu trainieren. Auch für eine langfristige Bekämpfung von Stress und mentalen Verstimmungen ist ein regelmäßiges, mindestens zweimal wöchentliches Training notwendig.

Warum Sport manchmal besser ist als jedes Medikament

Mehr zum Thema "Wie Sport gegen Depressionen und Stress hilft" finden Sie hier.

Zu allererst ist hier natürlich zu erwähnen: Je weniger Medizin und Medikamente Sie zu sich führen, desto besser! Jedes Medikament und jede Pille hat auch Nebenwirkungen, die Ihnen im schlimmsten Fall mehr schaden als Ihnen zu helfen. Dazu kommt aber noch, dass psychische Belastungen nie nur einen einzigen Ursprung haben. Meist ist es eine Mischung aus zu viel Arbeit, zu wenig Schlaf, familiären Belastungen, zu wenig frischer Luft, zu wenig Sport und und und ... Diese Liste könnte noch ewig so weiter gehen. Und mit Medizin oder Medikamenten wie zum Beispiel Antidepressiva werden niemals die Ursachen bekämpft. Was solche Tabletten machen, ist, dass sie zum Beispiel den Abtransport von Serotonin verhindern. 

Sie blockieren die Glückshormon-Transporter in Ihrem Körper und das Serotonin bleibt länger in der Gewebsflüssigkeit Ihres Gehirns enthalten. Eine langfristige Nutzung von Antidepressiva und Co. macht Sie also nicht wirklich glücklicher, sondern verschiebt Traurigkeit und depressive Phasen einfach weiter nach hinten. Und das kann schnell abhängig machen. Ein regelmäßiges Training mit Freunden, und das am besten an der frischen Luft, kann langfristig sogar Antidepressiva und andere Medikamente ersetzen! Eine Sache darf jedoch nicht unerwähnt bleiben: Bei bestimmten mentalen Krankheiten, wie zum Beispiel schwerwiegenden Depressionen, kann eine medikamentöse Behandlung sinnvoll sein. Diese müssen immer von einem Arzt bestimmt werden und sind abhängig vom Spektrum der Erkrankung und der Behandlung! Sport als Zusatz zur medikamentösen Therapie ist oft Mittel der Wahl.

Zusammengefasst heißt das: 

  • Je fitter Sie sich körperlich fühlen, desto weniger anfällig sind Sie für psychischen Stress 
  • Körperliche Aktivität hält Stresshormone in Schach
  • Mehr Glückshormone durch Sport
  • Sport im Freien steigert Ihren Vitamin D- und Glückshormon-Spiegel
  • Soziales Wohlbefinden und weniger Stress durch Sport in festen Gruppen 
  • Wählen Sie Ihren Sport als Ausgleich zu Ihrem Alltag! Sie gehen schwerer, körperlicher Arbeit nach? Yoga, Qigong oder Pilates können helfen! Sie sind ein Schreibtischtäter? Powern Sie sich richtig aus. 
  • Ein regelmäßiges Fitnesstraining mindestens zweimal pro Woche kann Behandlungen wie mit Medizin oder Medikamenten wie Antidepressiva ersetzen. Eine Absprache mit dem Arzt/Psychotherapeuten ist in dem Fall allerdings zwingend notwendig!

Wie Ihnen Sport sonst noch helfen kann

Regelmäßiges Training…

… lässt Sie besser schlafen! So fühlen Sie sich im Alltag ausgeruhter und sind weniger stressanfällig. 

.… gibt Ihnen eine bessere Körperhaltung! Und das wirkt sich positiv auf Ihre Psyche aus.

Falls Sie jetzt Lust bekommen haben, mit gleichgesinnten Mitstreitern und einem motivierendem und qualifizierten Trainer draußen an der frischen Luft zu trainieren, dann können Sie das z.B. bei Original Bootcamp tun.

Der Outdoor Fitnessanbieter ist im Landkreis mittlerweile an 4 Standorten vertreten: Rosenheim (Mangfallpark), Bad Aibling (Kurpark), Wasserburg am Inn (neben der Realschule) und Brannenburg (Am Sportplatz).

Besuchen Sie doch einfach mal ein kostenloses und unverbindliches Probetraining und füllen Sie Ihre Glücksspeicher auf! Mit Kleingruppen Training und Outdoor Fitness gegen psychische Verstimmungen!

Mehr zum Thema "Wie Sport gegen Depressionen und Stress hilft" finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht: Training

Kommentare

Fitness-Tipps

In Zusammenarbeit mit Original Bootcamp präsentieren wir immer freitags um 14 Uhr einen neuen Fitness-Tipp!

Top10 unserer Leser: Training

Regeneration und Beweglichkeit leicht gemacht
Regeneration und Beweglichkeit leicht gemacht
Warum du nicht joggen musst, um abzunehmen
Warum du nicht joggen musst, um abzunehmen
Wundermittel Nachbrenneffekt – Was ist dran?
Wundermittel Nachbrenneffekt – Was ist dran?
Fitnessreise mit Original Bootcamp nach Leogang
Fitnessreise mit Original Bootcamp nach Leogang
Draußen sporteln - auch bei diesen Temperaturen?
Draußen sporteln - auch bei diesen Temperaturen?
Wie Sport gegen Depressionen und Stress hilft - Teil Eins
Wie Sport gegen Depressionen und Stress hilft - Teil Eins
Wie Sport gegen Depressionen und Stress hilft - Teil Zwei
Wie Sport gegen Depressionen und Stress hilft - Teil Zwei
Movement Preparations - Die Kampfansage gegen Bewegungsmangel und Verletzungsprofilaxe
Movement Preparations - Die Kampfansage gegen Bewegungsmangel und Verletzungsprofilaxe
Outdoor Training  – warum Sie auch im Winter draußen sporteln sollten 
Outdoor Training  – warum Sie auch im Winter draußen sporteln sollten 
Mit diesen fünf Tipps meistern Sie Ihren ersten Trailrun
Mit diesen fünf Tipps meistern Sie Ihren ersten Trailrun
Outdoor-Fitness-Kurse von Original Bootcamp gibt es in der Region mittlerweile in Rosenheim, Wasserburg und Brannenburg: hochintensives, nach neuesten trainingswissenschaftlichen Methoden gestaltetes funktionelles Outdoor-Intervall-Zirkeltraining in Kleingruppen bis max. 12 Personen, in dessen Fokus Teamarbeit, Spaß, intensive Betreuung durch einen Personal Trainer sowie ein begleitendes Ernährungskonzept stehen.

Die immer jeweils 8 Wochen umfassenden Kurse sind so konzipiert, dass jeder mitmachen kann, egal ob Einsteiger oder Leistungs-Ambitionierte. Die 60-minütigen Trainingseinheiten finden bei jedem Wetter und immer draußen statt. Trainiert werden funktionelle Bewegungsabläufe, wie sie sich letztlich auch im Alltag wiederfinden. Kleingeräte wie Kettlebells, Wilde Seile, Medizinbälle, Springseile, Agility Ladders etc. geben dem Training eine abwechslungsreiche Vielfalt neben dem Haupt-Trainingsgerät: dem eigenen Körper.

Ein kostenloses Probetraining ist jederzeit möglich.