Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dorothea Perkusic beantwortet Fragen rund um „Leben“ und „Liebe“

Was kann ich gegen meine Eifersucht tun?

In unserer Service-Rubrik „Liebesfragen“ können unsere Plus-Abonnenten Dorothea Perkusic unter dem Betreff „Liebesfragen“ Fragen rund um die Themen „Leben“ und „Liebe“ stellen. Jeder Ratsuchende bekommt von der Einzel- und Paartherapeutin eine persönliche Antwort. Ausgewählte Fragen werden immer montags hier anonymisiert veröffentlicht.

Frage eines Mannes:

Ich bin mit meiner Freundin schon ein paar Jahre zusammen. Es gibt im Wesentlichen nichts, worüber ich mich beschweren könnte, sie ist toll. Was mich quält, ist meine Eifersucht. Es gelingt mir meistens ganz gut, mir nichts anmerken zu lassen und meine Freundin nicht damit zu stressen, aber in mir drinnen tobt ein Krieg. Je besser es zwischen uns läuft, umso eifersüchtiger werde ich und das macht mich total fertig. Meine Freundin gibt mir keinen Anlass, eifersüchtig zu sein. Es liegt an mir. Was kann ich gegen meine Eifersucht tun?

Antwort von Dorothea Perkusic:

Das Wort „Eifersucht“ leitet sich von den althochdeutschen Begriffen „eiver“ ab, „das Bittere“ und aus „suht“, was „Krankheit“ bedeutet. Eifersucht macht eine Beziehung bitter und krank und kann die Liebe regelrecht vergiften. Das Gefühl der Eifersucht kennt jeder Mensch. Ob wir mal auf Geschwister eifersüchtig waren oder auf Freunde und natürlich fühlen wir alle es ab und an in Beziehungen, die einen intensiver, andere hingegen kaum. Eifersucht ist ein schreckliches Gefühl. Man fühlt sich klein, hilflos, abhängig und lächerlich. Also keine Befindlichkeiten, die man gern auskostet. 

Dorothea Perkusic auf Instagram

Sie schreiben, je besser es in Ihrer Beziehung läuft, umso eifersüchtiger würden Sie. Das mag erstmal paradox klingen. Es verdeutlicht die Verlustängste die Sie zu haben scheinen. Wenn Ihnen bewusst ist, wie schön es gerade ist, steigt Ihre Angst, diesen Zustand verlieren zu können. Es fehlt Ihnen an Vertrauen. Und zwar nicht an Vertrauen zu Ihrer Partnerin, sondern das Vertrauen in Sie selbst. Das Vertrauen sowie die innere Sicherheit fähig zu sein, eine schwierige  Situation die entstehen könnte zu bewältigen, sogar mit einem Verlust umgehen zu können, so schmerzlich dieser auch wäre. Oder auch das Vertrauen, dass Sie das Schöne, was Sie erleben, auch verdient haben. „Zu schön um wahr zu sein“ höre ich dazu oft. 

Versuchen Sie herauszufinden, woran das liegen könnte. Haben Sie früher mal die Erfahrung gemacht, dass Sie eine Situation nicht bewältigen können oder Ihnen etwas Gutes nicht „gegönnt“ ist? Haben Sie die Bindungen zu den Ihnen wichtigen Bezugspersonen in Ihrer Kindheit als zuverlässig erlebt oder eher instabil? Haben Sie sich vernachlässigt oder hintenangestellt gefühlt? Dann haben Sie vielleicht Angst, dass Ihnen das immer wieder passiert. Wenn Sie mit sich selbst nicht zufrieden sind, dann kann es sein, dass Sie die ständige Angst mit sich tragen, Ihre Freundin könnte hinter der nächsten Ecke jemand „besseren“ finden. 

Entscheidend ist und bleibt jedoch, am Selbstvertrauen zu arbeiten. 
Überlegen Sie, welche schwierigen der schmerzhaften Situationen Sie bereits erfolgreich bewältigt haben und wie Ihnen das gelungen ist. Fragen Sie sich, ob Sie das im Ernstfall wieder schaffen könnten. Halten Sie vor dem Einschlafen kurz fest, was Sie an dem Tag gut gemacht oder gut hinbekommen haben und wie Ihnen das gelungen ist. Was finden Sie gut an sich? Lenken Sie Ihren Blick auf Ihre positiven Eigenschäften und Fähigkeiten und machen Sie sich bewusst, dass Sie nicht austauschbar sind. 

Bleiben Sie in sich unabhängig. Je abhängiger Sie sich von Ihrer Freundin und deren Liebe zu Ihnen fühlen, umso mehr kreist alles um sie und Ihre Verlustängste steigen. Steigert sich Ihre Eifersucht massiv, suchen Sie sich therapeutische Hilfe. Eifersucht lässt sich gut heilen.

Dorothea Perkusic

Sie haben eine Frage rund um die Themen Leben & Liebe?

Schreiben Sie an Einzel-, Paar- und Sexualtherapeutin Dorothea Perkusic. Alle Fragen werden beantwortet, ausgewählte anonymisiert veröffentlicht.

Rubriklistenbild: © pixabay