Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dorothea Perkusic beantwortet Fragen rund um „Leben“ und „Liebe“

Mein Partner macht sich ständig über andere lustig: Was kann ich tun, damit er das abstellt?

In unserer Service-Rubrik „Liebesfragen“ können unsere Plus-Abonnenten Dorothea Perkusic unter dem Betreff „Liebesfragen“ Fragen rund um die Themen „Leben“ und „Liebe“ stellen. Jeder Ratsuchende bekommt von der Einzel- und Paartherapeutin eine persönliche Antwort. Ausgewählte Fragen werden immer montags hier anonymisiert veröffentlicht.

Frage einer Frau 

Ich bin seit einiger Zeit mit einem Mann zusammen. Was mir immer mehr auffällt und mich total stört ist, dass er ziemlich viel über andere lästert und sich lustig macht. Erst ist mir das gar nicht so stark aufgefallen. Er hat einen guten Humor, wir lachen viel zusammen. Wenn er dann mal einen spitzen treffenden Satz über andere losgelassen hat, dann bin ich noch darauf eingestiegen. In letzter Zeit fällt mir aber auf, dass er eigentlich fast nur in Zusammenhang mit Boshaftigkeiten lacht und wenn er fiese Sprüche über andere reißt. Ich finde das schrecklich und oft peinlich, vor allem wenn es so böse ist und auf Kosten anderer geht und ich überlege, mich deshalb zu trennen. Ich habe ihn schonmal darauf angesprochen. Er hat das lachend abgetan und runtergespielt. Verstehe ich seinen Humor nicht oder bin ich kleinlich? Was denken Sie, woher kommt das und was kann ich tun, damit er das abstellt?  

Antwort von Dorothea Perkusic:

Ich kann mir gut vorstellen, wie unangenehm das für Sie ist. Was anfangs als guter Humor erschien, entpuppt sich als fieser Zynismus und überschreitet Ihre Grenzen des „guten Geschmacks“. Wenn der Spaß nur auf Kosten anderer Menschen geht, darf man ruhig fragen, weshalb es sonst nichts zu lachen gibt. 

Dorothea Perkusic auf Instagram 

Wer sich über andere Menschen lustig macht oder sie bewertet, überheblich belächelt und verurteilt, trägt meist eigene, nicht unerhebliche Probleme und Unzulänglichkeiten mit sich herum. Unzufriedenheit, zu der sich unterdrückte Wut gesellt, kommt dann durch Zynismus zum Ausdruck. Praktisch mag dies für manch einen sein, denn wer sich nur auf andere konzentriert, muss nicht bei sich selbst hinschauen. Bei anderen Menschen kann solches Verhalten ein Gefühl des „Fremdschämens“ auslösen. Auf den vermeintlichen Schwächen eines anderen herumzuhacken, dessen Andersartigkeit, Aussehen und so weiter, ist ein Zeichen von Schwäche

Menschen lästern, um sich darüber selbst besser zu fühlen. Indem sie andere abwerten, fühlen sie sich selbst aufgewertet oder sicher. Nur wer innere Schwächen und einen schlechten Selbstwert hat, muss andere überheblich be-werten und ab-werten. Eigene Wert- und Normvorstellungen können so aufrecht erhalten werden. Das eigene Ego wird sozusagen durch das Lästern gestärkt. 

Boshafte, gehässige, negative Kommentare über andere spiegeln die eigene innere Unruhe wider und den Schmerz, der im Inneren tobt. Erkennen kann man dies häufig daran, dass das Lachen solcher Menschen selten herzlich ist, sondern eher zu laut, hämisch und niemals durch die Augen. Ein solches Lachen wirkt auf feinfühlige Menschen nicht ansteckend, sondern irritierend. Diese Irritationen lösen einen Vertrauensverlust aus. Man schädigt damit den eigenen Ruf und wird unbeliebt. Zudem kostet es zynische, gehässige Menschen sehr viel Energie, denn sie bewegen sich damit ständig im Außen. 

Dass Ihr Freund sein Verhalten herunterspielt und Ihren Kummer damit nicht ernstgenommen hat, ist schade. Versuchen Sie es doch nochmal, mit ihm in Ruhe darüber zu sprechen, indem Sie ihm vorher deutlich machen, wie wichtig Ihnen dieses Thema ist. 

Ich denke keineswegs, dass Sie kleinlich sind. Es zählt zudem allein Ihr Gefühl und Ihre Grenzen. Das heißt, wenn Sie sich mit etwas nicht wohlfühlen, dann ist es immer wichtig und richtig, dies auch zu sagen und den Rücken für Ihre Werte gerade zu machen. Denn es geht hier auch darum Ihre Werte zu vertreten, Respekt, Toleranz und Wertschätzung anderen gegenüber zu leben hat keineswegs etwas mit Kleinlichkeit zu tun. 

Ich wünsche Ihnen, dass Sie Ihren Freund mit Ihrem Anliegen erreichen. Denn die Einsicht und dann auch der Wille, daran und an sich zu arbeiten, muss von ihm selbst kommen. Alles Gute!

Dorothea Perkusic

Sie haben eine Frage rund um die Themen Leben & Liebe?

Schreiben Sie an Einzel-, Paar- und Sexualtherapeutin Dorothea Perkusic. Alle Fragen werden beantwortet, ausgewählte anonymisiert veröffentlicht.

Rubriklistenbild: © pixabay

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion