LIEBESFRAGEN: DOROTHEA PERKUSIC BEANTWORTET IHRE FRAGEN RUND UM "LEBEN" UND "LIEBE"

Was ist das Geheimnis einer langen Ehe?

In unserer Service-Rubrik "Liebesfragen" können Sie Dorothea Perkusic unter dem Betreff "Liebesfragen" Ihre Fragen rund um die Themen "Leben" und "Liebe" stellen. Jeder Ratsuchende bekommt von der Einzel- und Paartherapeutin eine persönliche Antwort. Ausgewählte Fragen werden immer montags hier anonymisiert veröffentlicht.

Frage eines Paares:


Wir sind seit drei Jahren ein Paar und werden nächstes Jahr heiraten. Davor haben wir echt Respekt, da wir unsere Gelöbnisse sehr ernst nehmen. Wir überlegen, was wohl eine lange Ehe ausmacht. Nun haben wir auf Ihrer Webseite gelesen, dass Sie seit fast dreißig Jahren mit Ihrem Mann zusammen sind. Können Sie uns einen Rat geben, was wichtig ist und was wir beachten sollten?

Lesen Sie auch: "Womanizer" gut fürs Liebesleben? Eine Frage des Blickwinkels

Schöne Frage! Denn so romantisch der Schritt in eine Ehe auch ist, so gut überdacht sollte dieser auch sein, damit diese Romantik und Freude aneinander langfristig erhalten bleibt. Und vor allem muss eine Beziehung gepflegt werden. Denn bei all der Zuneigung und Euphorie, die zwei Menschen verbindet und zu diesem Schritt bewegt, reicht allein die Liebe manchmal nicht aus, um sich aus schwierigen Zeiten und Problemen hinaus und auch über sich selbst hinaus zu entwickeln. Es bedarf noch einiger anderer Zutaten, um nach langer gemeinsam gelebter Zeit immer und immer wieder aufrichtig und voller Freude „Ja“ zueinander sagen zu können. Entscheidend ist schließlich nicht die Dauer der Ehe. 


Nicht wenige Menschen verbringen gemeinsam lange Jahre in einer unbefriedigenden und teils lieblosen Ehe, haben sich mit den Gegebenheiten irgendwie arrangiert oder überangepasst und sind längst weit voneinander entfernt, erkaltet und frustriert und Verbindung existiert nur noch über Gewohnheit und Kinder. Und auch wenn eine Liebesbeziehung nicht immer nur glücklich sein kann, so darf und soll der Anspruch genau daran, sich miteinander erfüllt und voneinander bereichert zu fühlen, unbedingt bestehen bleiben. Wenn es zu zweit nicht besser ist als allein, ist man besser allein. Anstatt die üblichen Eheversprechen idealisiert als Floskeln dahinzusagen, sollte sich jeder über sein Gelöbnis und das, was er wirklich versprechen kann und will, Gedanken machen.

Gemeinsame Werte

So sehr sich Gegensätze auch anziehen, so wichtig ist es, in grundsätzlichen Dingen, was die eigene Haltung, die Bildung und die für jeden ausschlaggebenden Werte angeht, Übereinstimmungen zu haben. Insbesondere in den für Sie und Ihr Leben wesentlichen Bereichen. Diese können sein Kinderwunsch und -erziehung, Lebensziele, Finanzen und Umgang mit Geld, Religion und Glaube, oder auch die Vorstellungen von Treue. Mit der Ehe gehen Menschen eine andere Art der Verbindlichkeit ein, als mit einem Leben ohne Trauschein. 

Ich will nicht sagen, dass das eine besser als das andere ist. Die Intention dahinter und die Ernsthaftigkeit, eine Liebe mit einem Versprechen zu besiegeln, wie auch immer dieses individuell aussehen mag oder besiegelt wird, kann jedoch eine Verbindung schaffen, die weniger schnell gelöst wird und mit mehr Durchhaltevermögen versucht wird zu erhalten, als ohne. Setzen Sie sich immer wieder gemeinsame Ziele und geben Sie Ihrer Partnerschaft einen Sinn. 

Zuwendung statt Abwendung

Einer der aus meiner Sicht wichtigsten Voraussetzungen ist, sich immer wieder vorzunehmen, sich nicht voneinander abzuwenden. Bleiben Sie auch in schwierigen Situationen einander zugewandt, zeigen Sie aufrichtiges Interesse an den Erlebnissen, Erzählungen und Bedürfnissen, bleiben Sie interessiert und aufgeschlossen. Fragen Sie einander nach dem Tag, dem Befinden. Dazu braucht es Kommunikation, Respekt, Wertschätzung. Vermeiden Sie destruktive Kritik und verächtliches Verhalten. Gespräche enden meist so, wie man sie begonnen hat, also sorgen Sie für einen guten Anfang und überdenken Sie vorher Ihre Intention. Tolerieren Sie Fehler des anderen. 

Kommunikation

Stellen Sie hier der Einzel- und Paartherapeutin Dorothea Perkusic Ihre Fragen rund um die Themen "Leben" und "Liebe"

Bleiben Sie im Gespräch. Seien Sie offen, für die jeweiligen Standpunkte und Meinungen. Schnell entstehen sonst Machtkämpfe die in eine Schieflache führen. Nehmen Sie sich konsequent Zeit für Gespräche, die über den alltäglichen Austausch hinaus gehen. Machen Sie sich bewusst, dass manche Ihrer Werte und Einstellungen nicht zusammenpassen und üben Sie sich darin, den Unterschied der zwischen Ihnen besteht zu respektieren. Sie wären damit auch in einer anderen Partnerschaft konfrontiert.

Erinnern Sie sich gegenseitig und miteinander immer wieder mal an schöne Momente der Freude. Haben Sie vor allem ausgelassen Spaß miteinander. Selbst wenn es mal schwierig wird, verlieren Sie nicht die Gegenseitige Wertschätzung und den Fokus auf die liebenswerten Eigenschaften des Partners / der Partnerin aus den Augen und tun Sie genau dann etwas miteinander, was Sie beide lieben und was Sie zum Lachen bringt. Halten Sie Ihre Herzen füreinander offen und erfinden Sie sich immer mal wieder gemeinsam neu. Ich wünschen Ihnen wundervolle, fröhliche Jahre, Kraft und Liebe, Disziplin und Durchhaltevermögen und die Fähigkeit, miteinander zu wachsen, auch wenn es nicht immer im Gleichschritt geht. Ich könnte noch viel dazu schreiben, weil es mir eine Herzensangelegenheit ist, hoffe aber so, die wesentlichen Punkte erfasst zu haben.

Hier geht's zum Instagram-Account von Dorothea Perkusic: 

Instagram

Dorothea Perkusic

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Diesen Service bietet Ihnen:

Ihre Liebesfrage

Hier können Sie Dorothea Perkusic ihre Fragen rund um die Themen "Leben" und "Liebe" stellen:

Top10 unserer Leser: Liebesfragen

Woran merke ich, dass mein Partner mich wirklich liebt?
Woran merke ich, dass mein Partner mich wirklich liebt?
Mein Mann wünscht sich eine sexuelle Überraschung - Wie soll ich damit umgehen?
Mein Mann wünscht sich eine sexuelle Überraschung - Wie soll ich damit umgehen?
Mein Partner hatte eine Affäre - Wie kann ich ihm wieder vertrauen?
Mein Partner hatte eine Affäre - Wie kann ich ihm wieder vertrauen?
Dorothea Perkusic: "Therapie oder Beratung ist kein Makel!"
Dorothea Perkusic: "Therapie oder Beratung ist kein Makel!"
Die Kinder sind aus dem Haus und wir haben uns jetzt wenig zu sagen... Was tun?
Die Kinder sind aus dem Haus und wir haben uns jetzt wenig zu sagen... Was tun?
Mein Mann ist plötzlich wahnsinnig eifersüchtig - Was kann ich tun?
Mein Mann ist plötzlich wahnsinnig eifersüchtig - Was kann ich tun?
Wie finde ich heraus, ob er auf mich steht?
Wie finde ich heraus, ob er auf mich steht?
Meine Frau schenkt unserem Hund mehr Beachtung als mir
Meine Frau schenkt unserem Hund mehr Beachtung als mir
Wie kann ich meine Sucht überwinden?
Wie kann ich meine Sucht überwinden?
Mein Mann ist plötzlich arbeitslos und jetzt streiten wir oft! Was können wir tun?
Mein Mann ist plötzlich arbeitslos und jetzt streiten wir oft! Was können wir tun?

Dorothea Perkusic
Einzel- und Paartherapie

Im Zentrum meiner Arbeit stehen die systemische Therapie und insbesondere Ihre Bedürfnisse.

In der Kindheit hat sich jeder von uns unbewusst ein Verhalten angeeignet, welches für das Zusammenleben in unserer Herkunftsfamilie nötig war und uns in diesem System am besten „zurecht kommen“ ließ. Diese erlernten Verhaltensmuster und Beziehungsmuster tragen wir weiter ins Erwachsenenleben und in unsere Partnerschaft. Wir stellen fest, dass wir damit plötzlich nicht mehr klar kommen, plötzlich scheint es etwas anderes zu brauchen, Konflikte und Enttäuschungen entstehen. Durch das Erkennen dieser veralteten Muster und Verhaltensweisen, das Überprüfen deren Notwendigkeit, diese bestehen lassen zu müssen, entstehen langsam aber nachhaltig Veränderungen. Durch tieferes Verstehen und Überprüfen lösen sich Blockaden und wir können aufbrechen in eine freie, an unsere echten Bedürfnisse angepasste Beziehung.

Kontakt:


Dorothea Perkusic
Einzel- und Paartherapie

Mobil: 0175-5611171
E-Mail: info@dorothea-perkusic.de

Kommentare