Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Liebesfragen: Dorothea Perkusic beantwortet Deine Fragen rund um „Leben“ und „Liebe“

Darf ich, wenn ich einen Verdacht habe, das Handy meines Mannes durchsuchen?

In unserer Service-Rubrik „Liebesfragen“ können Sie der Einzel- und Paartherapeutin Dorothea Perkusic Ihre Fragen rund um die Themen „Leben“ und „Liebe“ stellen.
+
In unserer Service-Rubrik „Liebesfragen“ können Sie der Einzel- und Paartherapeutin Dorothea Perkusic Ihre Fragen rund um die Themen „Leben“ und „Liebe“ stellen.

In unserer Service-Rubrik „Liebesfragen“ können Sie Dorothea Perkusic unter dem Betreff „Liebesfragen“ Ihre Fragen rund um die Themen „Leben“ und „Liebe“ stellen. Jeder Ratsuchende bekommt von der Einzel- und Paartherapeutin eine persönliche Antwort. Ausgewählte Fragen werden immer montags hier anonymisiert veröffentlicht.

Frage einer Frau:

Ich habe seit längerer Zeit den Verdacht, dass mein Mann mich betrügt. Er ist ständig am Handy, schleppt es überall mit hin, sogar wenn er aufs Klo geht. Mir fällt auf, dass er sich plötzlich neue Klamotten bestellt und außerdem habe ich das Gefühl, dass er irgendwie nervös ist. Ich habe ihn bereits darauf angesprochen, dass mir das alles komisch vorkommt und ihn auch gefragt, ob er eine andere hat. Er hat darauf fast aggressiv reagiert und geht im Allgemeinen nicht auf meine Sorge ein. Ich überlege nun, sein Handy zu kontrollieren, irgendwann schläft er ja auch mal!? Das ist aber eigentlich nicht meine Art. Darf ich das, nachdem ich einen begründeten Verdacht habe tun? Was würden Sie mir raten?

Dorothea Perkusic:

Tja…. das ist eine Frage, die mir häufig gestellt wird. Insbesondere ist es immer wieder Thema bei Paarterminen in meiner Praxis, da Affären sehr häufig über die Kontrolle des betrogenen Partners auffliegen.

Grundsätzlich gilt, dass das Handy Ihres Mannes natürlich seiner Privatsphäre unterliegt. Insofern kann ich Ihnen nicht raten, ihn zu kontrollieren, könnte es jedoch verstehen, weil Sie Gewissheit brauchen um ins Handeln zu kommen. Im Moment des Kontrollierens entblößen Sie sich selbst und Sie müssen entscheiden, ob Sie dazu stehen können. Genauso wie der betrügende Partner irgendwann für sein Handeln Verantwortung übernehmen muss, müssten Sie es als die eventuell Betrogene dann eben auch. Es gibt zwei Betrachtungsweisen. Entweder, Sie sind ein übereifersüchtiger Typ, was Ihrer Beschreibung nach nicht den Eindruck auf mich macht. Oder Sie haben ein gutes Bauchgefühl und können, gestärkt durch die anderen Ihnen auffallenden Indizien, darauf vertrauen, dass etwas faul ist. Es wäre damit also schon ein schlechtes Zeichen, dass Sie immer misstrauischer werden und Ihr Mann Ihnen auszuweichen scheint oder aggressiv auf Ihr Nachfragen reagiert. Hätte er rein gar nichts zu verstecken, würde er vielleicht eher verwundert, irritiert und beschwichtigend reagieren.

Lesen Sie auch:

Was bedeutet es, wenn mein Partner aus Konflikten flüchtet und sich einsperrt?

Die Frage ist, ob Sie erst einen Beweis brauchen, oder Ihrem Gefühl vertrauen wollen, ihn damit konfrontieren, Aufrichtigkeit einfordern und ihm Konsequenzen aufzeigen können.

Es muss nicht sein, dass Ihr Mann Sie körperlich betrügt. Ich erlebe es in meiner Praxis immer öfter, dass mehr emotional und virtuell betrogen wird, wo Menschen noch nicht tatsächlich körperlich fremdgehen. Wobei das Eine nicht selten auch durch das Andere entsteht. Auch ist natürlich das erotische Chatten mit einer anderen Frau bereits Betrug, es sei denn, Sie haben die in Ihrer Beziehung geltenden Regeln und Grenzen anders gesteckt.

Beantworten Sie die folgenden Fragen für sich. Was wäre, wenn Sie die Bestätigung kriegen, dass Ihr Mann Sie tatsächlich betrügt? Wie möchten Sie damit umgehen und welche Folgen hätte dies für Sie und Ihre Ehe? Vorab ist dies manchmal schwierig zu beantworten. Wie Sie wirklich fühlen und reagieren, wenn es soweit ist und es zu einem ehrlichen Gespräch kommt, entscheidet sich oft erst dann.

Wenn Ihr Mann den Gesprächen mit Ihnen weiterhin ausweicht, denke ich, dass Sie so oder so versuchen werden, Gewissheit und Sicherheit zu kriegen. Oder Sie vertrauen Ihrem Bauchgefühl, konfrontieren ihn damit und setzen ihm ein Ultimatum. Entweder er sagt Ihnen die Wahrheit oder lässt Sie freiwillig in sein Handy kucken, oder es hagelt die von Ihnen vorgegebenen Konsequenzen. Wenn er nichts zu verheimlichen hat, dann lässt er Sie vermutlich spontan in sein Handy schauen. Wenn er dies ablehnt, dann dürfen Sie sich zu Recht fragen, weshalb.

Hier geht‘s zum Instagram-Account von Dorothea Perkusic: 

Instagram

Ich persönlich würde immer empfehlen, erst noch einmal in aller Deutlichkeit das Gespräch zu suchen, um auf einer direkten Ebene in eine konstruktive Auseinandersetzung zu kommen. Alles andere lässt eventuell auch zu viel Spielraum für Interpretationen. Die Frage ist letztlich nur, ob Ihr Mann bereit ist, sich Ihren Ängsten und Vermutungen zu stellen und Sie dann das Gefühl haben, dass alle Karten auf dem Tisch liegen. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Dorothea Perkusic

Kommentare