Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die wenigsten kennen diesen Stromfresser

150 Euro Stromkosten im Jahr sparen – wenn Ihr diese Funktion vermeidet

Kippschalter Mehrfachsteckdose
+
Wenn Ihr diese Gerätefunktion vermeidet, könnt Ihr im Jahr gut 150 Euro an Stromkosten sparen.

Viele Geräte in Eurem Haushalt verbrauchen pausenlos Strom, auch wenn Ihr sie gerade nicht aktiv benutzt. Wenn Ihr nur eine Gerätefunktion vermeidet, könnt Ihr im Jahr gut 150 Euro an Stromkosten sparen:

Kleine brennende Lichtchen an Geräten, keine Möglichkeit, Geräte vollständig auszuschalten, brummende Geräusche: das sind sichere Anzeichen dafür, dass Mikrowelle, PC, Fernseher und Co. gerade im Standby-Modus sind. Standby bedeutet, dass ein Gerät nicht vollständig ausgeschalten ist, sondern jederzeit und schnell ohne langwieriges Hochfahren wieder aktiviert werden kann. Damit das funktioniert, muss das Gerät aber ständig mit Strom versorgt werden.

Standby kommt Euch teuer zu stehen

Durchschnittlich fast 10 Prozent des jährlichen Stromverbrauches eines Haushaltes gehen für Geräte im Standby-Modus drauf – und das ist teuer. Im Mittel verbraucht ein deutscher Drei-Personen-Haushalt gut 3500 kWh jährlich, wovon folglich 350 kWh im Standby-Modus verloren gehen. Aktuell kostet eine Kilowattstunde circa 42 Cent – Tendenz steigend. Der Durchschnitts-Haushalt bezahlt somit fast 150 Euro jährlich nur für Geräte auf Standby.

So vermeidet Ihr den Modus am einfachsten

Ihr tut also nicht nur der Umwelt, sondern auch Eurem Geldbeutel einen Gefallen, wenn Ihr den Standby-Modus bei Geräten vermeidet. Am besten funktioniert das mit herkömmlichen Mehrfachsteckdosen mit Kippschaltern: wird die Steckdose ausgeschalten, werden auch die daran angesteckten Geräte komplett vom Stromnetz genommen – Standby ist dann nicht mehr möglich. Das lohnt sich vor allem bei Geräten wie Mikrowellen, Fernsehern, Stereoanlagen, Druckern und PCs, die sich nur schwer ganz ausschalten lassen - so könnt Ihr Euch sicher sein, dass kein unnötiger Strom verbraucht wird.

fso

Kommentare