+++ Eilmeldung +++

Ab 19. Mai alle Termine abgesagt?

Verwirrung um Stopp der Erstimpfungen in bayerischen Impfzentren: Ministerium relativiert Anweisungen

Verwirrung um Stopp der Erstimpfungen in bayerischen Impfzentren: Ministerium relativiert Anweisungen

18 Produkte im Test

Öko-Test checkt festes Duschgel: Zwei Produkte erhalten keine Kaufempfehlung

Frau in Dusche
+
Öko-Test hat 18 verschiedene feste Duschgele getestet.

Feste Duschgele sind nachhaltiger und damit eine gute Alternative für unter der Dusche. Öko-Test hat nun verschiedene Produkte verglichen. Zwei erhalten keine Kaufempfehlung.

NRW – Gut riechen will eigentlich jeder. Vielen ist bei der Körperpflege aber auch die Nachhaltigkeit wichtig. Plastikflaschen und Verpackungen erschweren die Sache. Feste Duschgele können da eine Lösung sein. Deshalb hat Öko-Test nun feste Shampoos getestet. RUHR24* fasst die Ergebnisse zusammen.

VerbrauchermagazinÖko-Test
Verkaufte Auflage112.783 Exemplare
ChefredakteurHans Oppermann

Öko-Test: Feste Duschgele im Vergleich – Untersuchung auf negative Inhaltsstoffe

Im Test wurden insgesamt 18 verschiedene feste Duschgele getestet. Darunter befinden sich unter anderem auch Produkte von Marken oder Eigenmarken aus der Drogerie. Das günstigste Testprodukt kostet 1,66 Euro pro 100 Gramm. Für das teuerste muss man als Kunde allerdings schon 15,75 Euro pro 100 Gramm zahlen. Insgesamt elf Testprodukte sind zertifizierte Naturkosmetik.

Getestet wurden die Anwendung, die Pflegeeigenschaften, der Verpackungsaufwand und die Inhaltsstoffe – beispielsweise, ob die Duschgele halogenorganische Verbindungen und Formaldehyd oder reizende Duftstoffe enthalten.

Feste Duschprodukte im Test: Weniger Plastik und Gewicht machen Produkte nachhaltiger

Grundsätzlich enthalten feste Duschgele die gleichen waschaktiven Substanzen, also Tenside, und Pflegestoffe. Flüssige Duschgele wurden lediglich mit Wasser vermengt, sodass die Konsistenz entsteht. Der Vorteil von festen Duschprodukten: Keine Plastikverpackung und weniger Gewicht beim Transport. Dadurch sind die meisten festen Duschgele umweltverträglicher. Auch feste Shampoos sind mittlerweile eine beliebte Wahl*.

Außerdem sind durch die Formulierung des Produkts die meisten Duschgele ergiebiger als flüssige Produkte. Öko-Test schreibt dazu: „Eine Faustregel lautet: Ein Waschstück von 100 Gramm reicht für so viele Duschgänge wie zwei bei drei Flaschen Duschgel à 250 Milliliter.“

Richtige Lagerung des festen Duschgels: Stoffsäckchen oder Schale sind die richtige Wahl

Damit ein festes Duschgel-Stück so lange wie möglich hält, sollten Verbraucher vor allem bei der Lagerung aufpassen. Sie sollten so trocken wie möglich gelagert werden, denn bei einem noch aufgeweichten feuchten Produkt ist der Abrieb größer als bei einem trockenen. Dadurch verbraucht sich das Produkt viel schneller. Also bestenfalls das feste Duschgel in einem Stoffsäckchen oder auf einer Schale mit Löchern lagern, sodass es nach jedem Duschgang ausreichend trocknen kann.

Das erfreuliche Ergebnis von Öko-Test: Alle festen Duschgele im Test sind fast komplett frei von jeglichen negativen Inhaltsstoffen. Keines der getesteten Produkte enthält problematische Konservierungsstoffe, die Allergien auslösen könnten oder unter Verdacht stehen, eine negative Wirkung auf den körpereigenen Hormonhaushalt zu haben (alle Testberichte* auf RUHR24).

Umweltschädliche Inhaltsstoffe: Gute Ergebnisse bei Test von festem Duschgel

Zudem sind alle 18 Duschprodukte frei von Polyethylenglycol-Verbindungen (kurz PEG). Sie werden häufig in Kosmetik und auch in Arzneimitteln verwendet. Allerdings sollen sie die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen. Silikone, Paraffine und synthetische Polymere verwendet auch keiner der Hersteller.

Video: Vor dem Kauf am Duschgel riechen: Ab jetzt ist Schnüffeln erlaubt!

Jedoch gibt es auch Kritik von Öko-Test. Einige feste Duschgele enthalten Stoffe, die eine negative Auswirkung auf den Körper oder die Umwelt haben können. Dazu gehört zum Beispiel Galaxolid (ein synthetischer Moschusduft) und halogenorganische Verbindungen, die Allergien auslösen können. Beide Stoffe sind zudem dafür bekannt, dass sie sich in der Umwelt schwer abbauen lassen.

Feste Duschgele bei Öko-Test: Nachhaltiger unter der Dusche – zwei Produkte enttäuschen massiv

Das Ergebnis des Tests: 15 von den 18 festen Duschprodukten erhalten die Note „sehr gut“ von Öko-Test. Unter den weiteren drei Produkten befinden sich zwei Verlierer. „CD Naturkraft Feste Dusche Avocado“ der Marke Lornamead bekommt die Not „gut“ und schneidet damit noch vergleichsweise gut ab. Alle Verlierer und Gewinner im Test gibt es bei Öko-Test (Bezahlartikel).

Das „#34 Wunderberg Festes Duschgel Zitrone Zeder“ für 11,24 Euro enthält die Inhaltsstoffe Citral, Citronellol, Geraniol und halogenorganische Verbindungen und bekommt daher die Note „befriedigend“. Der „Duschbrocken Maxi Minz“ für 8,20 Euro bekommt die Note „ungenügend“, da er die Stoffe Coumarin, Hydroxycitronellal und den künstlichen Moschusduft Diethylphthalat enthält. Beide Duschprodukte setzen sich mit den vergleichsweise schlechten Noten von den anderen Produkten im Test ab. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Kommentare