Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rückgabe auch ohne Kassenbon

Rückruf bei Edeka: Warnung vor Bruchstücken in beliebtem Produkt - „nicht trinken“

Verschiedene Sorten von Eistee, die Edeka in seinen Filialen verkauft, werden aufgrund Mängeln bei der Verpackung zurückgerufen.

  • Weil Bruchstücke von defekten Verschlüssen ins Getränk gelangen können, werden verschiedene Eistees der Supermarkt-Kette Edeka* zurückgerufen.
  • Betroffen sind insgesamt fünf Sorten.
  • Wer diese zu Hause hat, solle diese nicht trinken, sondern sie in die Edeka-Filiale zurückbringen.

Hambrug - Kunden, die in letzter Zeit Eistee bei Edeka gekauft haben, sollten sich die Flaschen noch einmal genauer anschauen. Denn einige Sorten der Edeka-Marken wurden nun vom Hersteller zurückgerufen.

Wie die Nachrichtenagentur dpa und auch das Portal „Produktwarnung.eu“ berichten, warnt der österreichische Hersteller Hermann Pfanner Getränke, der Produkte für die Supermarkt-Kette Edeka produziert, vor defekten Schraubverschlüssen. Beim Öffnen der defekten Flaschen könne es passieren, dass Bruchstücke der Verschlüsse im Getränk landen.

Der Hersteller selbst rät davon ab, den Eistee* aus den betroffenen Flaschen zu trinken.

Dabei handele es sich um Produkte mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 1. Juli 2021 bis zum 17. September 2021. Folgende Sorten betroffen:

  •  Ice Tea Zitrone-Limette (1,5 Liter PET-Flasche)
  • Ice Tea Pfirsich (1,5 Liter PET-Flasche)
  • Ice Tea Wildkirsche (1,5 Liter PET-Flasche)
  • Der Grüne Lychee (1,5 Liter PET-Flasche)
  • Der Grüne Zitrone Kaktusfeige (1,5 Liter PET-Flasche)

Wer die betroffenen Produkte bereits gekauft hat, könne diese auch ohne Kassenbon zurück in die Edeka-Filiale* bringen, heißt es bei der dpa weiter.

Erst vor kurzem mussten zudem Wurstprodukte, die unter anderem von Edeka verkauft* worden waren, zurückgerufen werden. Der Grund: mikrobielle Verunreinigung durch Salmonellen. Von dem Rückruf waren aber ebenfalls Ketten wie Rewe* und Netto* betroffen. *Merkur.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Tobias Hase/dpa

Kommentare