Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit Rapper Luciano

Edeka disst Aldi, Lidl und Rewe - Anti-Rap-Video mit bekanntem Rapper

Edeka hat eine neue Ausbildungskampagne gestartet. Dabei disst der Supermarkt seine Konkurrenten Aldi, Lidl und Rewe - und fordert das Ende einer Ära.

  • Edeka* will mit einem neuen Video die Werbe-Rap-Ära der deutschen Discounter-Branche beenden.
  • Die Botschaft lautet: „Hip-Hop hat genug kassiert“.
  • Mit der Aktion nimmt der Branchenprimus Konkurrenten wie Aldi*, Lidl und Rewe aufs Korn.

Kassel - „Hip-Hop hat genug kassiert“. Mit diesem Satz will Edeka die Werbe-Rap-Ära der deutschen Discounter-Branche auf einen Schlag beenden. Denn ob Aldi, Lidl* oder Rewe*: Deutsche Discounter setzen seit Jahren auf vermeintlich cool inszenierte Rap-Videos in ihrer Werbung. Doch damit soll jetzt Schluss sein - zumindest wenn es nach Edeka geht.

Diese Botschaft übermittelt der Branchenprimus im selbst titulierten „letztem Werbe-Rap“ - mithilfe des bekannten Deutsch-Rappers Luciano. Der 26-jährige Berliner veröffentlichte im Sommer diesen Jahres sein viertes Album „Exot“.

Edeka disst Aldi, Lidl und Rewe mit neuem Anti-Rap-Video:

Allerdings will Edeka mit dem Video wohl nicht nur für das Ende der deutschen Werbe-Rap-Ära werben. Es ist auch Teil der neuen Edeka-Ausbildungskampagne. Auch aus diesem Grund wird Luciano vermutlich in dem Video mitspielen.

Denn der Rapper ist dank zahlreicher Top-Ten-Singles und TV-Auftritten bekannt bei den potenziellen Edeka-Nachwuchskräften. Aktuell hat Luciano 1,5 Millionen Instagram-Follower und rund eine Million Youtube-Abonnenten.

Edeka gegen Aldi, Lidl und Rewe: Luciano und Nico Hüls spielen im Werbe-Video mit

Das Werbe-Video kommt in einem sehr unkonventionellem Stil daher: In vier Minuten und vielen schnellen Schnitten erzählt es im Dokumentarstil eine „unglaubliche Story - natürlich mit überraschender Wendung.

Edeka zeigt in seinem neuen Video eine klare Haltung zum Thema „Werbe-Rap“.

In dem Video taucht noch ein weiterer Bekannter der Rap-Szene auf: Nico Hüls. Er ist Chefredakteur der Hip-Hop-Zeitschrift „Backspin“. Gemeinsam mit Luciano stellt er klar: Hip-Hop hat genug kassiert. Jetzt sind die neuen Edeka-Auszubildenden dran!

Das Video ist ab sofort auf der Edeka-Kampagnenseite und auf der Online-Videoplattform Youtube zu sehen. Parallel wird es unter anderem auf den Social-Media-Kanälen von Luciano gezeigt. (Jan-Frederik Wendt) *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © EDEKA