Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nachhaltiger Lifehack

Herbst ist Kastanien-Zeit: Das könnt ihr mit Rosskastanien noch machen

Kinder lieben es, im Herbst Kastanien zu sammeln. Rosskastanien eignen sich auch hervorragend um daraus Waschmittel herzustellen.
+
Kinder lieben es, im Herbst Kastanien zu sammeln. Rosskastanien eignen sich auch hervorragend um daraus Waschmittel herzustellen.

So ziemlich jedes Kind sammelt im Herbst gerne Rosskastanien. Dabei sind die Kastanien nicht nur dekorativ, sondern können auch sehr nützlich sein.

Viele sammeln sie zu dekorativen Zwecken: Rosskastanien haben von September bis November Saison und sind ein Symbol für den Herbst. Dabei können sie eigentlich mehr, als nur schön auszusehen, berichtet RUHR24.de*.

Dennoch können Rosskastanien ähnlich praktisch sein: Mit Kastanien kann man ganz einfach und kostengünstig Waschmittel selber machen*, wie Öko-Test berichtet. Die Kastanien enthalten nämlich von Natur aus seifenähnliche Stoffe, sogenannte Saponine.

Die Herstellung ist dabei denkbar einfach und für eine Ladung Wäsche braucht es gerade mal 3 bis 5 Kastanien. Wer gerne sammelt oder Kinder hat, die daran Freude haben, kann sich so in einem Herbst Waschmittel für mehrere Jahre sammeln. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare