Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

DIYs für die Feiertage

Ostern: Bunte Bastelideen für die ganze Familie

Ostern
+
Ostern: Bunte Bastelideen für die ganze Familie

Am 17. April kommt der Osterhase – dieses Jahr etwas früher als sonst! Damit Euch noch genügend Zeit für das Basteln von Ostergeschenken und Deko bleibt, stellen wir Euch in diesem Artikel unsere schönsten Ideen für Ostern zusammen. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nachbasteln, Dekorieren und Verschenken! 

Osterhase aus Papptellern

Dieser Osterhase aus Papptellern hat den Bauch voller leckerer Süßigkeiten und ist ein super süßes und schnell gebasteltes Ostergeschenk.

Das braucht Ihr zum Basteln:

  • Drei Pappteller
  • Watte
  • Buchstabenstempel
  • Stück Schnur (ca. 20 cm)
  • Schere
  • Bleistift
  • Heißkleber
  • Und natürlich Süßigkeiten zum Befüllen

Und so geht‘s:

  • 1. Nehmt Euch einen der Pappteller und malt auf dessen Rückseite eine Öffnung für die Süßigkeiten auf (siehe Pinterest Post), schneidet diese anschließend aus. Tipp: Oft klappt das Ausschneiden hier mit einer Nagelschere besser.
  • 2. Auf die Rückseite des zweiten Tellers malt ihr nun den Kopf des Osterhasen auf (Durchschnitt ca. 10 cm).
  • 3. Aus dem Rest des zweiten Tellers schneidet Ihr nun die Ohren des Hasen aus (Form und Größe könnt Ihr Euch aussuchen).
  • 4. Nun geht‘s ans Zusammenkleben der Einzelteile: Zuerst klebt Ihr mit dem Heißkleber den Kopf auf den oberen Rand des dritten Tellers, auf die Rückseite des Kopfes klebt ihr dann die beiden Ohren. Nun klebt ihr den Teller mit der Öffnung auf den Teller mit dem Kopf - sodass der Kopf zwischen den beiden Tellern liegt und Platz für Süßigkeiten mit der oberen Öffnung entsteht.
  • 5. Für den Schwanz nehmt Ihr Euch etwas von der Watte und dreht es in der Hand zu einer Kugel (ca. 5 cm groß). Klebt ihn anschließend an gewünschter Stelle unter der Öffnung fest.
  • 6. Mit zwei weiteren Wattestückchen formt Ihr nun die Innenohren des Hasen und klebt diese ebenfalls auf.
  • 7. Nehmt Euch noch ein quadratisches Stück von der übrigen Pappe und schneidet daraus ein Namensschild zurecht. Auf dieses Schild schreibt Ihr nun mit den Buchstabenstempeln einen Name. Tipp: Hierfür kann man natürlich auch einen Buntstift verwenden.
  • 8. Mit der Schere macht Ihr nun ein Loch in das Namensschild und fädelt Eure Schnur durch. Das fertige Schild bindet Ihr dann dem Hasen gut lesbar um den Hals.
  • 9. Zu guter Letzt befüllt Ihr die Öffnung mit Süßigkeiten Eurer Wahl. - Fertig ist Euer DIY Osternest!

Pompon Hase

Diese süßen Häschen sind die perfekte Oster-Deko! Sie lassen sich super zusammen mit Kindern basteln und sind ein echter Hingucker!

Das braucht Ihr zum Basteln:

  • Wolle
  • Pompon Maker oder Pappe für eine Pompon-Schablone (ca. 6,8 cm Durchmesser)
  • Holzkugeln durchgebohrt, ca. 3 cm Durchmesser
  • Filz für die Ohren, grau oder weitere Farben 
  • Fineliner, z.B. in den Farben Rosa und Schwarz 

    Schere

Und so geht‘s:

  • 1. Wählt zuerst Eure Lieblingswolle aus und beginnt mit dem Pompon. Falls Ihr keinen Pompon Maker besitzt, lest hier nach, wie es funktioniert.*
  • 2. Lasst das Band, welches Ihr zwischen die beiden Pomponhälften bindet, lang.
  • 3. Nun malt Ihr mit einem Fineliner ein Hasengesicht auf die Holzkugel und lasst es trocknen. Anschließend fädelt Ihr das lange Pompon-Band durch die bemalte Holzkugel.
  • 4. Zeichnet Hasenohren auf den Filz, schneidet diese aus und steckt die unteren Enden mit einem Zahnstocher in das Loch der Holzkugel. Schließlich ist Eure süße Osterdeko fertig. Viel Spaß beim Basteln!
  • *hierfür benötigt Ihr ein Stück Pappe und einen Zirkel. Zeichnet mit dem Zirkel einen Kreis auf die Pappe in der Größe des gewünschten Pompons. In diesen Kreis zeichnet Ihr dann noch einen weiteren, kleineren. Schneidet die Form so aus, dass ein Ring entsteht. Diesen Ring benutzt Ihr nun als Schablone für einen weiteren Pappring, sodass Ihr am Ende zwei gleiche Pappringe habt. Schneidet nun aus beiden Ringen ein kleines Stück heraus. Durch diese Öffnung lässt sich der Pompon leichter wickeln. Legt die beiden Pappringe aufeinander und umwickelt sie nach und nach gleichmäßig mit Wolle. Wenn Ihr die Pappe fertig umwickelt habt, schneidet die Wolle an der Längsseite zwischen den Pappringen auf. Um alles zu fixieren, zieht Ihr einen Wollfaden zwischen den beiden Pappringen hindurch und verknotest ihn fest. Lasst genug Faden stehen, um den Kopf zu befestigen und Eure fertige Deko aufzuhängen.

Ostereier gestalten: Stempel, Folie, Blätterdruck und mehr

Ostereier sind das Highlight des Osterfestes. Normalerweise werden sie entweder ausgeblasen und angemalt oder direkt gekocht und gefärbt. Doch neben den klassischen Farben gibt es noch einige weitere Optionen um Euer Osterfest so bunt wie möglich zu gestalten.

Ob Ihr ausgeblasene Eier nehmt oder gekochte, hängt von den verwendeten Materialien ab. Alles, was mit Kleber oder Glitzer sowie Farben aus dem Baumarkt oder Bastelladen zu tun hat, würden wir nur für ausgeblasene Eier empfehlen. Normale Ostereierfarben, Glitzerfolie und Stempel dagegen eignen sich auch für gekochte Eier, meist ist das auch direkt auf der Deko-Packung vermerkt.

Hier sind ein paar kreative Beispiele für Euch:

  • Glitzerfolie: Hier dient bestenfalls ein schon gefärbtes Ei als Grundlage. Danach kommt die entweder im Set enthaltene oder separat gekaufte Silber- oder Goldfolie zum Einsatz. Dafür wird die Folie auf das Ei gelegt und etwas angedrückt. Je nach Druck und Auflagefläche entstehen verschiedene Glanzmuster. Alternativ gibt es auch Eierfarben mit Glanzeffekt.
  • Stempel: Eine tolle Idee zusätzlich zur Ostereierfarbe sind Stempel. Achtet darauf, Stempel speziell für Ostereier zu kaufen. Es gibt Stempel mit niedlichen Tieren oder schönen Mustern. Aufgrund der Ei-Form muss das zwar etwas geübt werden, kann dann aber sehr schöne Ergebnisse liefern. Vor allem für Kinder eine Methode, die Spaß macht.
  • Luftpolsterfolie: Dafür wird einfach die gewünschte Farbe auf die Luftpolsterfolie gegeben und das Ei dann über die Folie gerollt, so ergibt sich ein schönes Punkte-Muster.
  • Blätterdruck: Naturfans freuen sich sicherlich über Ostereier mit Blatt-Motiv. Dafür solltet Ihr zunächst hübsche Blätter oder auch Blüten sammeln, die dann als Muster die Eier zieren sollen. Legt vor dem Färben dann das Blatt oder die Blume auf das Ei. Nun benötigen Ihr eine alte Strumpfhose, diese wird an einem Ende verknotet, das Ei kommt samt richtig sitzendem Blatt hinein und nun wird auch die andere Seite zugeknotet. So bleibt alles in Position und das Ei darf in die Farbe getaucht werden. Herausnehmen und etwas antrocknen lassen. Da sich Blatt und Strumpfhose vom vollständig trockenen Ei kaum entfernen lassen, müsst Ihr beides rechtzeitig entfernen. In eine lange Strumpfhose passen auch mehrere Eier gleichzeitig.
  • Schnüre und Gummibänder: Wer es kreativ mag und genug Geduld hat, kann ausgeblasene Eier auch mit Wolle oder Gummibändern gestalten. Die schnellste Option sind schwarze oder farbige Gummibänder, die Ihr einfach um die Eier schlingt und gegebenenfalls etwas verknotet oder eindreht. Geduldige Menschen können auch Wolle nutzen. Entweder einfach als gerade Linie um die Eimitte wickeln (Kleber gibt zusätzlichen Halt) oder kreuz und quer über das ausgeblasene und gefärbte Ei wickeln. In jedem Fall raten wir zu etwas Kleber als Befestigung.
Ostereier mit Glitzerfolie

Wir hoffen, es war eine Deko- oder Geschenkidee dabei, die Euch gefallen hat und Ihr wollt am liebsten direkt anfangen zu basteln! Wir wünschen Euch ein schönes Osterfest mit vielen bunten Überraschungen!

lh