Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lästig für Städte und Kommunen

Pizzakarton-Chaos wegen Corona: Außergewöhnliche Lösung soll her

Pizzakartons im Park werden zu einer echten Belastung für Städte. Jetzt wird ein Pfand gefordert.
+
Pizzakartons im Park werden zu einer echten Belastung für Städte. Jetzt wird ein Pfand gefordert.

Einige Städte werden derzeit von einer Flut von Pizzakartons überrannt. Experten arbeiten bereits an einer Lösung. Eine Möglichkeit: Die Pfandpflicht.

NRW - Seitdem der große Corona-Lockdown vorbei ist, werden öffentliche Parks und Grünanlagen besonders intensiv benutzt. Das hat leider auch einen Haufen Müll zur Folge. Eine große Last stellen Pizzakartons dar, wie RUHR24.de* berichtet.

In der Coronavirus-Krise treffen sich Menschen vermehrt in Parks und essen scheinbar Pizza – zumindest sind Grünlagen vermehrt mit Pizzakartons* gesäumt. Um dem entgegenzuwirken, denkt die Politik nun über Lösungen wie eine Pfandpflicht nach. Das umzusetzen wird aber gerade aus hygienischen Gründen schwer. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare