Deutschlandweit verkauft

KATWARN ausgelöst: Beliebter Drogeriemarkt mit Produktrückruf

Die beliebte Drogeriemarktkette Müller hat einen Rückruf für eines ihrer Produkte gestartet. Bei diesem besteht Gefahr für die Gesundheit. 

  • Die beliebte Drogeriemarktkette Müller hat einen Produktrückruf gestartet. 
  • Das betroffene Produkt kann eine Gefahr für die Gesundheit darstellen. 
  • Sogar das Warnsystem KATWARN löste deswegen aus. 

Die bekannte Drogeriemarktkette Müller hat einen deutschlandweiten Rückruf für ein im Laden verkauftes Produkt gestartet, da dieses eine Gefahr für die Gesundheit der Käufer darstellen kann. Das betroffene Produkt wurde von September an bis zum 22. Januar ohne Unterbrechungen in allen Filialen des Drogeriemarktes verkauft. 

Rückruf bei Drogeriemarktkette Müller: Produkt wurde deutschlandweit verkauft 

Wie das Unternehmen bekannt gab, handelt es sich bei dem betreffenden Artikel um das Produkt „CV Perfekt Lift verwöhnende Reinigungstücher“ des Herstellers Dr. Schuhmacher in der 25-Stück-Packung. Wie das Portal prouktwarnung.eu berichtet, wurden in dem Produkt Bakterien der Gattung Enterobacter nachgewiesen. Es könne deshalb nicht ausgeschlossen werden, dass auch weitere Artikel der entsprechenden Charge betroffen sind. 

Die nachgewiesenen Bakterien können bei Kontakt mit den Augen zu einer Gesundheitsgefährdung führen, weswegen sich der Hersteller für einen vorsorglichen Rückruf entschieden hat. Betroffen von dem Rückruf sind alle Artikel die zwischen 18. September 2019 und 22. Januar 2020 deutschlandweit in den Müller-Märkten verkauft wurden. Die Chargennummer der betroffenen Produkte lautet 214915. 

Ein Rückruf wurde vor Kurzem auch von einer bayerischen Metzgerei gestartet. Bei Verzehr des betroffenen Produkts bestand Lebensgefahr.

Müller ruft Kosmetikprodukt zurück: Gesundheitsgefahr bei Augenkontakt

Nach Angaben des Herstellers könne man einen Teil der kontaminierten Artikel bereits an der Verpackung erkennen, wenn diese aufgebläht ist oder durch kleine dunkle Punkte bzw. säuerlichen Geruch auffällt. Aber auch nach außen unbedenklich wirkende Artikel sollten von den Käufern vorsichtshalber zurückgegeben werden. 

Die betroffenen Reinigungstücher können deutschlandweit in jeder Müller-Filiale zurückgegeben werden. Kunden bekommen dort auch ohne Vorlage des Kassenbons den Kaufpreis erstattet. Bei Fragen bezüglich möglicher Gefahren durch das Produkt oder Fragen zum Umtauschprozess können Kunden sich an die Service-Stelle von Müller wenden. Diese ist unter 00800 / 174 00 174 erreichbar. 

Um die Käufer vor der potenziellen Gesundheitsgefahr zu warnen, löste sogar die Warn-App KATWARN aus, die ihre Nutzer sonst vor Unwettern oder Katastrophen warnt.

Rückruf wegen Listerien-Alarm: Diese Butter sollten Sie nicht verzehren

fd

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Rolf Vennenbernd

Kommentare