Fotos

1961 Meter über dem Meer - das Sonntagshorn

Das ist die Wanderung auf den höchsten Berg der Chiemgauer Alpen, dem Sonntagshorn.
1 von 14
Gut zu erkennen: Der Weg auf das Sonntagshorn.
Das ist die Wanderung auf den höchsten Berg der Chiemgauer Alpen, dem Sonntagshorn.
2 von 14
Schon kurz nach Aufstiegsbeginn wird der Blick frei zur Reiteralm (ganz links), Hocheisgruppe (links) und den Leoganger Steinbergen (rechts).
Das ist die Wanderung auf den höchsten Berg der Chiemgauer Alpen, dem Sonntagshorn.
3 von 14
Eine halbe Stunde vor der Hochalm ist unser Ziel bereits in Sicht (rechts).
Das ist die Wanderung auf den höchsten Berg der Chiemgauer Alpen, dem Sonntagshorn.
4 von 14
Das Gipfelkreuz des Sonntagshorns liegt auf der Grenze zwischen Deutschland und Österreich.
Das ist die Wanderung auf den höchsten Berg der Chiemgauer Alpen, dem Sonntagshorn.
5 von 14
Gut zu erkennen: mehrere Bergstöcke der Berchtesgadener Alpen. Im Vordergrund die Reiter Alm, im Hintergrund Göllstock (von links), Hagengebirge, Watzmann, Hochkalter, Hocheis.
Das ist die Wanderung auf den höchsten Berg der Chiemgauer Alpen, dem Sonntagshorn.
6 von 14
Mächtig bauen sich die Loferer Steinberge gegenüber auf.
Das ist die Wanderung auf den höchsten Berg der Chiemgauer Alpen, dem Sonntagshorn.
7 von 14
Hier kann man gut den Unterschied zwischen Wildem (links) und Zahmen Kaiser erkennen.
Das ist die Wanderung auf den höchsten Berg der Chiemgauer Alpen, dem Sonntagshorn.
8 von 14
Links der Hochfelln, davor der Unternberg und dahinter unser bayerisches Meer.

Das Sonntagshorn ist mit einer Höhe von gut 1961 Metern der höchste Gipfel der Chiemgauer Alpen. Und so geht's hinauf!

Zurück zur Übersicht: Chiemgauer Alpen

Kommentare