Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TuS Großkarolinenfeld - SC Höhenrain (6:2)

Großkaro bleibt verlustpunktfrei

TuS Großkarolinenfeld - SC Höhenrain (6:2)
+
TuS Großkarolinenfeld - SC Höhenrain (6:2)

Großkarolinenfeld - Mit einer 2:6-Niederlage im Gepäck ging es für den SC Höhenrain vom Auswärtsmatch beim TuS Großkarolinenfeld in Richtung Heimat. Als Favorit rein – als Sieger raus. Großkarolinenfeld hat alle Erwartungen erfüllt.

Letztlich feierte der Gastgeber gegen Höhenrain nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten 6:2-Heimsieg.

Großkaro setzt den furiosen Saisonstart fort und hat nun schon vier Siege auf dem Konto. Mit dem Erfolg in der Tasche rutscht der Absteiger im Klassement nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. Mit beeindruckenden 15 Treffern stellt Karo den besten Angriff der A-Klasse 1.

Der SCH ist nach sechs absolvierten Spielen Tabellenletzter. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr des Gasts im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 20 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der A-Klasse 1.

Der Tabellenletzte ließ im Tableau zuletzt Federn, nachdem man in den vergangenen vier Spielen keinen Sieg eingefahren hatte. Während der TuS Großkarolinenfeld am nächsten Samstag (14:00 Uhr) beim FV Oberaudorf gastiert, duelliert sich der SC Höhenrain am gleichen Tag mit dem SV Tattenhausen.