SC Höhenrain - TuS Bad Aibling II (5:1)

Abwärtstrend bei Bad Aibling II

+
SC Höhenrain - TuS Bad Aibling II (5:1)

Höhenrain setzte sich standesgemäß gegen die Zweitvertretung von Aibling mit 5:1 durch. Der SCH ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der Gastgeber im Klassement nach vorne und belegt jetzt den vierten Tabellenplatz. Mit 17 geschossenen Toren gehört der SC Höhenrain offensiv zur Crème de la Crème der A-Klasse 1. Drei Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Höhenrain bei. In den letzten fünf Begegnungen holte der SCH insgesamt nur sieben Zähler.

Durch diese Niederlage fiel der Gast in die Abstiegszone auf Platz 13. In der Defensive drückt der Schuh bei Bad Aibling II, was in den 21 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Mit nun schon fünf Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten von Aibling II alles andere als positiv. Der TuS Bad Aibling II taumelt durch die dritte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Die Defensivleistung von Bad Aibling II lässt weiter zu wünschen übrig. Auch bei der klaren Niederlage gegen den SC Höhenrain offenbarte Aibling II eklatante Mängel und stellt somit weiter die schlechteste Abwehr der Liga. Am nächsten Samstag (16:00 Uhr) reist Höhenrain zum FV Oberaudorf, am gleichen Tag begrüßt der TuS Bad Aibling II den TSV 1932 Aßling vor heimischem Publikum.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 1

Kommentare