Vorbericht: ASV Kiefersfelden - TSV 1932 Aßling

ASV Kiefersfelden: Premiere gegen Aßling

Vorbericht: ASV Kiefersfelden - TSV 1932 Aßling
+
Vorbericht: ASV Kiefersfelden - TSV 1932 Aßling

Setzt Aßling der Erfolgswelle des ASVK ein Ende? Die jüngsten Auftritte der Heimmannschaft brachten eine starke Ausbeute ein. Letzte Woche siegte Kiefersfelden gegen den SC Höhenrain mit 1:0. Damit liegt der ASV Kiefersfelden mit 26 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Am letzten Samstag holte der TSV 1932 drei Punkte gegen FC Nicklheim (2:0). Im Hinspiel hatte der ASVK auswärts einen 3:2-Sieg verbucht.

Den ASV Kiefersfelden scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende fünf Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Der TSV 1932 Aßling tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Die Hintermannschaft der Gäste ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung von Kiefersfelden mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze. Spannend ist die Frage, wer seine gute Bilanz ausbauen wird. Der ASVK hat noch keine einzige Heimniederlage hinnehmen müssen, während Aßling auf fremden Plätzen ungeschlagen ist. Beide Teams sind in der gleichen Tabellenregion unterwegs. Den Unterschied machen lediglich zwei Zähler aus. Das bisherige Abschneiden des ASV Kiefersfelden: acht Siege, zwei Punkteteilungen und zwei Misserfolge. Der bisherige Ertrag des TSV 1932 in Zahlen ausgedrückt: neun Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen.

Die Vorzeichen versprechen ein Duell auf Augenhöhe.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.



Top-Artikel der Woche: A-Klasse 1

SV Prutting spendet 3.549 Euro an den Förderverein Kinderklinik Rosenheim
SV Prutting spendet 3.549 Euro an den Förderverein Kinderklinik Rosenheim

Kommentare