Vorbericht: FC Nicklheim - TSV 1932 Aßling

FC Nicklheim hat Punkte dringend nötig

Vorbericht: FC Nicklheim - TSV 1932 Aßling
+
Vorbericht: FC Nicklheim - TSV 1932 Aßling

FC Nicklheim konnte in den letzten sechs Spielen nicht punkten. Mit dem TSV 1932 kommt am Samstag auch noch ein starker Gegner. Am letzten Spieltag kassierte FC Nicklheim die neunte Saisonniederlage gegen den SC Höhenrain. Der TSV 1932 Aßling gewann das letzte Spiel souverän mit 2:0 gegen den SV Ostermünchen II und muss sich deshalb nicht verstecken.

Mit 36 Toren fing sich FC Nicklheim die meisten Gegentore der A-Klasse 1 ein.

Der bisherige Ertrag von Aßling in Zahlen ausgedrückt: acht Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen.

Die Hintermannschaft von FC Nicklheim ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung des TSV 1932 mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze. FC Nicklheim hat mit dem TSV 1932 Aßling eine unangenehme Aufgabe vor sich. Die Gäste sind auf fremden Plätzen noch immer ungeschlagen und belegen in der Auswärtsstatistik den zweiten Platz. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? FC Nicklheim schafft es mit fünf Zählern derzeit nur auf Platz 14, während Aßling 20 Punkte mehr vorweist und damit den dritten Rang einnimmt. Die letzten sechs Spiele alle verloren: FC Nicklheim braucht unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis. Ob das gegen den TSV 1932 gelingt, ist zu bezweifeln, siegte der TSV 1932 Aßling immerhin viermal in den letzten fünf Spielen.

Formstärke und Tabellenposition sprechen für Aßling. FC Nicklheim bleibt die Rolle des Herausforderers.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare