Ausgeglichene Partie

Sowohl der SV DJK Heufeld als auch der SV Bad Feilnbach sind gut in die neue A-Klassen-Saison gestartet.  Sehr druckvoll begann die Gastmannschaft in Heufeld, kam jedoch anfangs fast gar nicht in die nähe des Torhüters Ultsch. Dann nahm kurzzeitig die Heimelf das Ruder in die Hand. Genau in diesem Moment als die Gastgeber überlegen schienen, fiel das 0:1 für die Gäste. Nach einer Ecke konnte die Kugel nicht richtig geklärt werden und fand letztendlich Verteidiger Hafer, der den Ball aus kurzer Distanz versenkte. Nach der Erholungspause in der Kabine fiel in der 50. Spielminute der Ausgleich. Michael Höß stand ganz alleine vor dem Tor und zog flach ab. Torhüter Tanzmeier konnte den Ball nicht sicher halten, und ließ ihn ins Tor kullern. Nach 63. Minuten hätte es einen Strafstoß für Heufeld geben müssen. Das bestätigte Bad Feilnbachs Schlussmann Tanzmeier nach der Partie sogar. Die Pfeife von Schiedsrichter Karaca blieb jedoch stumm. In der 68. Minute dann der Führungstreffer für die Heimmannschaft. Nach einem Foul an Markus Huber vollendete Engelbert Wolf den Strafstoß. Danach drückte Bad Feilnbach zunehmend und konnte sich in der 82. Minute mit dem Ausgleichstreffer belohnen. Nach einer abgewehrten Flanke konnte Christian Kolb aus 20 Metern ins linke untere Eck treffen. (tas/svb)

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare