Kantersieg für Heufeld

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mit einem deutlichen Erfolg konnte sich der SV DJK gegen die zweite Mannschaft des SV Nussdorf durchsetzen. Die Heimelf siegte mit 7:0. Der Gast war im kompletten Spiel absolut chancenlos, es spielte ganz allein der DJK. Nach 19 Minuten der erste Treffer für Heufeld, Engelbert Wolf brachten den Ball im Kreuzeck unter. Vier Minuten später legte die Heimelf nach: Nach scharfer Flanke von Huber musste Lukas Walz nur noch seinen Kopf hinhalten und markierte das 2:0. Dass im ersten Abschnitt kein weiterer Treffer mehr fiel, spiegelt nicht den Spielverlauf wider. Heufeld hätte viel höher führen müssen. In der 60. Minute legte Marvin Menges dann per Abstauber nach, 120 Sekunden später erhöhte Matthias Wolf auf 4:0. Einen Freistoß von Rusch nahm er volley und hob den Ball über den Keeper, der den diesen nur noch hinter der Linie aus dem Netz fischen konnte. Ein absolutes Traumtor. Heufeld schaltete keinesfalls einen Gang herunter, die Gastgeber spielten munter weiter: Erst schoss Thomas Strein noch das fünfte Tor, ehe Engelbert Wolf seinen Doppelpack schnürte und Christian Kohl einen Strafstoß verwandelte, nachdem er selbst gefoult worden war. Schiri Riedl hatte Einsehen mit den Gästen und pfiff pünktlich ab. Zum Ende der Hinserie steht Heufeld gesichert im Mittelfeld, Nussdorf ist mittendrin im Abstiegskampf. (mbö/wal)

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare