Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: TuS Raubling II - ESV Rosenheim

Spannung vor dem Rückrundenauftakt

A-Klasse 1
+
Vorbericht: TuS Raubling II - ESV Rosenheim

Am Sonntag trifft die Reserve des TuS Raubling auf den ESV Rosenheim. Während Raubling II nach dem 3:0 über den TuS Bad Aibling II mit breiter Brust antritt, musste sich der ESV 1929 zuletzt mit 1:2 geschlagen geben. Der ESV kam im Hinspiel gegen den TuS II zu einem knappen 2:1-Sieg. Wird das Rückspiel wieder eine enge Angelegenheit?

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des TuS Raubling II sind zehn Punkte aus acht Spielen. Der Zweite des TuS aus Raubling muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der A-Klasse 1 markierte weniger Treffer als der Gastgeber. Vier Siege, ein Unentschieden und acht Niederlagen stehen bis dato für die Reserve des Raublinger TuS zu Buche. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – neun Punkte aus den letzten fünf Partien holte die Zweite der Inntaler.

Der ESV Rosenheim muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Auf fremden Plätzen läuft es für den Eisenbahner Sportverein bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere sieben Zähler. Das Team der Eisenbahner schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 30 Gegentore verdauen musste. Mit fünf Siegen weist die Bilanz der Mannschaft der Eisenbahner genauso viele Erfolge wie Niederlagen auf. Folgerichtig findet man sich im Tabellenmittelfeld wieder. In den jüngsten fünf Auftritten brachte der Verein der Rosenheimer Eisenbahner nur einen Sieg zustande.

Beide Mannschaften liegen in der Tabelle nur fünf Punkte auseinander.

Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare