Krichbaumer wird zum Heufelder Trauma

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Feldkirchens Toptorjäger Alex Krichbaumer entwickelt sich zusehend zum Heufelder Trauma. Nach seinem Viererpack in der Hinrunde konnte er zum 3:1 Sieg im Rückspiel erneut zwei Treffer direkt beisteuern und das dritte Tor mustergültig vorbereiten.

Feldkirchen war bemüht, von der ersten Minute an das Kommando zu übernehmen, hatte im Spielaufbau aber immer wieder Probleme, vor die Kiste von Julian Ultsch zu kommen. So fasste sich Alex Krichbaumer in der 13.Minute ein Herz, zog nach innen und wuchtete den Ball Richtung Tormitte. Die eigenwillige Flugkurve überraschte den Heufelder Keeper und so hieß es 1:0 für die Heimmannschaft.

Fortan entwickelte sich ein munteres Spiel, dass sich hauptsächlich zwischen den beiden Strafräumen abspielte. Kampf war auf dem rutschigen Geläuf Trumpf und so hielt der Gast sehr gut dagegen. Torchancen waren in dieser Zeit Mangelware. Dies änderte sich jedoch schlagartig, als sich Anderl Fietz und Alex Krichbaumer mittels doppeltem Doppelpass in den 16er kombinierten und erneut Alex Krichbaumer sicher traf.

Mit einer beruhigenden 2:0 Halbzeitführung ging es in die Kabinen

Heufeld stellte zur 2.Halbzeit um und agierte offensiver. Dieser Mut wurde bereits in der 52.Minute durch den eingewechselten Kourkoulos belohnt, der TV-Keeper Klaus aus 8m keine Abwehrchance ließ. Die Feldkirchner verloren nun zusehends die Kontrolle über das Spiel und hätten bei einem Schuss von Strein den Ausgleich kassieren können. Glücklicherweise traf dieser aber den Ball nicht richtig und so konnte Mathias Brandl in höchster Not klären. 

Feldkirchen wachte nun wieder auf und versuchte seinerseits Druck auf die Heufelder auszuüben, jedoch ohne durchschlagenden Erfolg. Es dauerte bis zur 84.Minute, als Anderl Fietz eine wunderschöne Flanke von Alex Krichbaumer mit dem Kopf im Heufelder Kasten unterbrachte.

Mit dem 3:1 im Rücken spielte der TVF die letzten Minuten sicher nach Hause und hat nun einen 5-Punkte Vorsprung auf Oberaudorf bei zwei verbleibenden Spielen.

Am Rande des Spiels wurde die Vertragsverlängerung von TV-Coach Bauer bekannt gegeben, der somit auch im nächsten Jahr die erfolgreiche Arbeit fortführen kann.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare