Auch Mitterhuber verlässt den Verein nach sechs Jahren

Hohentanns Trainer Paul tritt zurück - Andi Schunko übernimmt

Hohenthann - Nach sechs Jahren legen die beiden Herrentrainer Thomas Paul und Chris Mitterhuber ihr Amt beim A-Klassisten TSV Hohenthann nieder. Der Verein bedankt sich via Facebook für die Arbeit der beiden, ein Nachfolger konnte bereits gefunden werden.

Beim TSV Hohenthann gibt es Veränderungen auf der Trainerbank. Wie der A-Klassist auf seiner Facebook-Seite bekannt gab, haben sowohl der Trainer der 1. Mannschaft Thomas Paul als auch der Coach der 2. Mannschaft Chris Mitterhuber nach sechs erfolgreichen Jahren ihr Traineramt niedergelegt. "Beide haben vor zwei Wochen die Spartenleitung darüber informiert. Dieser Schritt ist absolut nachvollziehbar und erfolgte im beiderseitigen Einvernehmen", so der TSV.

"Danke für alle gemeinsamen Momente"

Die Gründe für Paul, das Traineramt bereits jetzt abzulegen waren zum einen berufliche zum anderen die lange Aussetzung des Spielbetriebs durch die Corona-Pandemie. "Wir danken ihm von ganzen Herzen für diese erfolgreiche Zeit mit sehr vielen sportlichen Höhepunkten in den letzten Jahren", so der A-Klassist weiter. "Thomas, danke für alle gemeinsamen Momente, für Dein unermüdliches Engagement für unseren TSV und wir freuen uns, Dich weiterhin bei den Spielen begrüßen zu dürfen."

"Er war unser Wunschkandidat"

Für die 1. Mannschaft konnte bereits ein neuer Trainer vorgestellt werden. So wird ab sofort Andreas Schunko die Aufgabe an der Seitenlinie übernehmen. "Wir waren stets in Kontakt. Er war unser Wunschkandidat. Wir sind froh, dass es mit ihm geklappt hat", sagt 1. Spartenleiter Roland Gratt auf Nachfrage von beinschuss.de. Am Dienstag wurde bereits die Mannschaft über den neuen Coach informiert. Co-Trainer wird Gerald Schunko.

"Wir danken Chris für die gemeinsamen erfolgreichen Jahre"

Mitterhuber dagegen wird Betreuer der C-Jugend beim SV Bruckmühl, da sein Sohn dort ab der kommenden Saison spielen wird. "Natürlich haben wir auch hier vollstes Verständnis und können diesen Wunsch sehr gut nachvollziehen. Wir danken Chris für die gemeinsamen erfolgreichen Jahre mit vollstem Engagement an der Außenlinie", teilt der TSV Hohenthann mit. Ein Nachfolger für die 2. Mannschaft wird derzeit noch gesucht, aber Gratt geht davon aus, dass bald ein neuer Mann präsentiert werden kann.

Aufgrund der Corona-Pandemie kann der Abschied der beiden nicht wie erhofft stattfinden. Doch der Verein kündigt bereits an: "Ein Ende so einer Zusammenarbeit stellt man sich natürlich bei weitem anders vor, doch eine standesgemäße Verabschiedung holen wir sicherlich nach."

ma

Rubriklistenbild: © pixabay (Symbolbid)




Kommentare