300 Zuschauer sehen Spektakel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

In einem fulminanten Spiel zwischen dem FV Oberaudorf und dem ASV Kiefersfelden gab es zwar keinen Sieger aber acht Tore zu begutachten. Oberaudorf erwischte einen Blitzstart. Bereits nach zwei Minuten erzielte Maxi Scherff das 1:0 für die Heimelf. Die 300 Zuschauer mussten bis zur 32. Minute warten, ehe Alexander Frik ausgleichen konnte.

Acht Minuten später drehte Marcel Wielander die Partie zugunsten des ASV Kiefersfelden, indem er das 2:1 für den Gast erzielte. Mit dem Pausenpfiff erzielte Piotr Krasowski das 3:1 für die Kiefer. Oberaudorfs Tobias Wöhry erzielte in der 52. Minute den 3:2-Anschlusstreffer für Oberaudorf. Das 3:3 erzielte Durim Hertica, der in der 78. Minute richtig stand und einnetze.

Sieben Minuten vor dem Ende kam Oberaudorf erneut ins Hintertreffe, den in der 83. Minute war es Thomas Sunder, der das 4:3 für Kiefersfelden markierte. Passend zu diesem spannenden und furiosen Spiel machte Durim Hertica mit dem Schlusspfiff das 4:4 für die Heimelf. (mar)

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 1

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare