Vorbericht: FT 1909 Rosenheim - WSV Aschau

Freie Turnerschaft möchte nachlegen

+
Vorbericht: FT 1909 Rosenheim - WSV Aschau

Setzt die FT 1909 Rosenheim der Erfolgswelle des WSV Aschau ein Ende? Die jüngsten Auftritte des Gastes brachten eine starke Ausbeute ein. Letzte Woche gewann die FT 1909 Rosenheim gegen die SG Chieming-Grabenstätt mit 2:0. Somit nimmt die Freie Turnerschaft mit 21 Punkten den neunten Tabellenplatz ein. Der WSV Aschau siegte im letzten Spiel gegen den TSV Übersee mit 4:1 und liegt mit 34 Punkten weit oben in der Tabelle. Das Hinspiel hatte Aschau im Chiemgau zu Hause mit 2:0 für sich entschieden.

Zuletzt lief es recht ordentlich für die FT 1909 Rosenheim – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag. Die Heimmannschaft holte aus den bisherigen Partien sechs Siege, drei Remis und sechs Niederlagen.

Der WSV Aschau holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Der Wintersportverein Aschau erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien 13 Zähler. Die Zwischenbilanz von Aschau im Chiemgau liest sich wie folgt: elf Siege, ein Remis und vier Niederlagen. Der Wintersportverein Aschau im Chiemgau präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 47 geschossene Treffer gehen auf das Konto des WSVA.

Aufpassen sollte die FT 1909 Rosenheim auf die Offensivabteilung des WSV Aschau, die durchschnittlich mehr als zweimal pro Spiel zuschlug. Der Blick auf die Zahlen deutet auf ein ungleiches Duell hin. Der WSV Aschau ist in der Tabelle besser positioniert als die FT 1909 Rosenheim und aktuell zudem äußerst formstark.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

Kommentare