Vorbericht: FT 1909 Rosenheim - ESV Rosenheim

ESV 1929 mit breiter Brust

Vorbericht: FT 1909 Rosenheim - ESV Rosenheim
+
Vorbericht: FT 1909 Rosenheim - ESV Rosenheim

Der ESV 1929 will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge bei der Freie Turnerschaft punkten. Mit einem 0:0-Unentschieden musste sich die Fritschi kürzlich gegen den SC Schleching zufriedengeben. Zuletzt holte der ESV einen Dreier gegen den ASV Grassau (4:2).

Mehr als Platz elf ist für die FT 1909 Rosenheim gerade nicht drin. Die formschwache Abwehr, die bis dato 25 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden der Heimmannschaft in dieser Saison. Bisher verbuchte die Freie Turnerschaft dreimal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen drei Unentschieden und vier Niederlagen. Sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für die Fritschi dar.

Der ESV Rosenheim nimmt mit 21 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Der Gast präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 26 geschossene Treffer gehen auf das Konto des ESV 1929. Sieben Siege und vier Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des ESV 1929. In den letzten fünf Partien rief der ESV konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

Auch wenn das Selbstbewusstsein vor heimischer Kulisse generell größer ist als auswärts: Angesichts der wackeligen Defensive der FT 1909 Rosenheim und der starken Offensive des ESV Rosenheim steht der Freie Turnerschaft eine Herkulesaufgabe bevor. Viele Auswärtsauftritte des ESV 1929 waren bislang von Erfolg gekrönt – gute Voraussetzungen für das Match bei der Fritschi.

Gegen den ESV rechnet sich die FT 1909 Rosenheim insgeheim etwas aus – gleichwohl geht der ESV Rosenheim leicht favorisiert ins Spiel.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare