Vorbericht: WSV Aschau - WSV Samerberg

Auswärtsmacht Samerberg

Vorbericht: WSV Aschau - WSV Samerberg
+
Vorbericht: WSV Aschau - WSV Samerberg

Im Topspiel fordert der WSV Samerberg den WSV Aschau heraus. Zuletzt spielte Aschau im Chiemgau unentschieden – 2:2 gegen den SV Erlstätt. Letzte Woche gewann Samerberg gegen die FT 1909 Rosenheim mit 2:0. Damit liegt der WSV mit 25 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Gelingt dem WSV Samerberg gegen den WSVA die Revanche? Nach dem 0:5 im Hinspiel hat man noch eine Rechnung offen mit den Hausherren.

Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des WSV Aschau stets gesorgt, mehr Tore als das Heimteam (42) markierte nämlich niemand in der A-Klasse 2. Der Spitzenreiter erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler. Neun Siege, ein Remis und vier Niederlagen hat der Wintersportverein Aschau derzeit auf dem Konto.

Zuletzt lief es erfreulich für Samerberg, was neun Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen. Acht Siege, ein Remis und fünf Niederlagen hat der Gast momentan auf dem Konto. Mehr als Platz fünf ist für den WSV gerade nicht drin.

Von der Offensive von Aschau im Chiemgau geht immense Gefahr aus. Mehr als dreimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie. Die Auswärtsauftritte des WSV Samerberg waren bislang von Erfolg gekrönt – gute Voraussetzungen für das Match beim WSVA. Die Saisonausbeute beider Teams war bislang vergleichbar, sodass die Mannschaften derzeit in der gleichen Tabellenregion stehen. Der WSV Aschau oder Samerberg? Wer am Ende als Sieger dasteht, ist aufgrund des ähnlichen Leistungsvermögens kaum vorhersagbar.

Kommentare