Vorbericht: FC Reit im Winkl - ASV Eggstätt

Gelingt Reit im Winkl die Wiedergutmachung?

+
Vorbericht: FC Reit im Winkl - ASV Eggstätt

Nach zehn sieglosen Ligaspielen in Serie will der FC Reit im Winkl gegen den ASV Eggstätt dem Negativtrend ein Ende setzen und wieder die volle Punktezahl einfahren. Zuletzt spielte Reit im Winkl unentschieden – 2:2 gegen den TSV Übersee. Hinter Eggstätt liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen den SV Prutting verbuchte man einen 2:1-Erfolg. Im Hinspiel hatte der ASV einen 8:0-Kantersieg davongetragen.

Mit lediglich acht Zählern aus 13 Partien steht der FCR auf dem Abstiegsrelegationsrang. Zwei Unentschieden und drei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: Der Gastgeber kann einfach nicht gewinnen. Die bisherige Ausbeute des FC Reit im Winkl: zwei Siege, zwei Unentschieden und neun Niederlagen. Mit nur zwölf Treffern stellt der FC aus Reit im Winkl den harmlosesten Angriff der A-Klasse 2. Die Heimbilanz von Reit im Winkl ist ausbaufähig. Aus sechs Heimspielen wurden nur sechs Punkte geholt.

Im Tableau ist für den ASV Eggstätt mit dem zehnten Platz noch Luft nach oben. Der Gast befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen neun Punkte. Der bisherige Ertrag von Eggstätt in Zahlen ausgedrückt: fünf Siege, ein Unentschieden und fünf Niederlagen. Prunkstück des ASV ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst 15 Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft des FCR sein: Der ASV Eggstätt versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Auf dem Papier ist der FC Reit im Winkl zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

Kommentare