FC Reit im Winkl - TSV Rimsting (4:5)

Tore am laufenden Band

+
FC Reit im Winkl - TSV Rimsting (4:5)

Der FC Reit im Winkl und der TSV Rimsting lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 4:5 endete. Die Ausgangslage sprach für den TSV Rimsting, was sich mit einem knappen Sieg auch bestätigte. Bereits das Hinspiel hatte der Turn- und Sportverein Rimsting für sich entschieden und einen 4:1-Sieg gefeiert.

Auf den FC Reit im Winkl passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste die Heimmannschaft bereits 63 Gegentreffer hinnehmen. Reit im Winkl klebt das Pech weiter an den Füßen. Die Niederlage gegen den TSV Rimsting war bereits die vierte am Stück in der Liga. Der FCR kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf 13 summiert. Ansonsten stehen noch zwei Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz. Wann bekommt der FC aus Reit im Winkl die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen Rimsting gerät der FC Reit im Winkl immer weiter in die Bredouille.

Die Offensivabteilung des TSV Rimsting funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 41-mal zu. Mit dem Sieg baute der Gast die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte der TSV aus Rimsting neun Siege, zwei Remis und kassierte erst sechs Niederlagen. Trotz des Sieges fiel der Rimstinger Turnsportverein in der Tabelle auf Platz fünf. Weiter geht es für den FC Reit im Winkl am kommenden Montag daheim gegen die FT 1909 Rosenheim. Für den TSV Rimsting steht am gleichen Tag ein Duell mit dem SV Erlstätt an.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

Kommentare