TSV Rimsting - ASV Grassau (7:2)

Rimsting filetiert Grassau

+
TSV Rimsting - ASV Grassau (7:2)

Der ASV Grassau blieb gegen den TSV Rimsting chancenlos und kassierte eine herbe 2:7-Klatsche. Das Hinspiel hatte für Grassau mit einem 1:1-Teilerfolg geendet.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich Rimsting in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den siebten Tabellenplatz. Das Heimteam schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 30 Gegentore verdauen musste. Der TSVR bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sechs Siege, ein Unentschieden und sieben Pleiten. Der TSV Rimsting erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien neun Zähler.

Die Defizite in der Verteidigung sind beim ASV klar erkennbar, sodass bereits 35 Gegentreffer hingenommen werden mussten. Die Gäste holten auswärts bisher nur sechs Zähler. Nach der empfindlichen Schlappe steckt der ASV Grassau weiter im Schlamassel. Nun musste sich Grassau schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der ASV taumelt durch die dritte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Am nächsten Samstag reist Rimsting zum ESV Rosenheim, zeitgleich empfängt der ASV Grassau den ASV Eggstätt.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

Kommentare