Vorbericht: WSV Samerberg - TSV Rimsting

Krönt Samerberg die Hinserie?

Vorbericht: WSV Samerberg - TSV Rimsting
+
Vorbericht: WSV Samerberg - TSV Rimsting

Rimsting will die Erfolgsserie von drei Siegen bei Samerberg ausbauen. Nach der 1:3-Niederlage gegen den TSV Übersee am letzten Spieltag ist der WSV um Wiedergutmachung bemüht und will diesmal wieder als Sieger vom Platz gehen. Die Konkurrenz muss schließlich auf Distanz gehalten werden. Der TSVR gewann das letzte Spiel gegen TuS Prien II mit 2:1 und liegt mit 16 Punkten im Mittelfeld der Tabelle.

Die Auftritte vor heimischer Kulisse können sich sehen lassen. Vier Siege, ein Remis und nur eine Niederlage verbreiten Optimismus beim WSV Samerberg. Mit 23 Zählern führen die Gastgeber das Klassement der A-Klasse 2 souverän an. Erfolgsgarant von Samerberg ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 35 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Das bisherige Abschneiden des WSV: sieben Siege, zwei Punkteteilungen und zwei Misserfolge.

Auf fremdem Terrain reklamierte der TSV Rimsting erst vier Zähler für sich. Mehr als Platz sechs ist für den Gast gerade nicht drin. Fünf Siege und ein Remis stehen fünf Pleiten in der Bilanz von Rimsting gegenüber. Die passable Form des TSVR belegen neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft des TSV Rimsting sein: Der WSV Samerberg versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als dreimal das Leder im gegnerischen Netz.

Rimsting ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare