WSV Samerberg - ESV Rosenheim (8:3)

Samerberg in Bestform

+
WSV Samerberg - ESV Rosenheim (8:3)

Der ESV Rosenheim kam gegen den WSV Samerberg mit 3:8 unter die Räder. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch Samerberg wusste zu überraschen.

Das Heimteam kann nach diesem Sieg der Freude über die übernommene Tabellenführung freien Lauf lassen. 27 Tore – mehr Treffer als der WSV erzielte kein anderes Team der A-Klasse 2. Die bisherige Spielzeit des WSV Samerberg ist weiter von Erfolg gekrönt. Samerberg verbuchte insgesamt sechs Siege und ein Remis und musste erst eine Niederlage hinnehmen. Sieben Spiele ist es her, dass der WSV zuletzt eine Niederlage kassierte.

Der ESV 1929 rangiert mit 15 Zählern auf dem fünften Platz des Tableaus. Die Defensive der Gäste muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 24-mal war dies der Fall. Fünf Siege und vier Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des ESV.

Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Freitag empfängt der WSV Samerberg den TSV 1921 Bernau, während der ESV Rosenheim am selben Tag beim SV Prutting antritt.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

Kommentare