TSV Übersee - WSV Aschau (1:4)

WSVA auf Aufstiegskurs

+
TSV Übersee - WSV Aschau (1:4)

Mit einem 4:1-Erfolg im Gepäck ging es für den WSV Aschau vom Auswärtsmatch beim TSV Übersee in Richtung Heimat. Die Beobachter waren sich einig, dass der TSV Übersee als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte. Das Hinspiel war 4:2 zugunsten des WSV Aschau ausgegangen.

Die Situation beim TSV Übersee bleibt angespannt. Gegen den WSV Aschau kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie. Nun musste sich Übersee schon 14-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die ein Sieg und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die Abwehrprobleme des Gastgebers bleiben akut, sodass der Tabellenletzte weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. Auf den TSV passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste der Turn- und Sportverein Übersee bereits 55 Gegentreffer hinnehmen.

Sieben Spiele währt bereits die Serie, in der der WSV Aschau ungeschlagen ist. Mit dem Sieg baute der Gast die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte der Wintersportverein Aschau zwölf Siege, ein Remis und kassierte erst vier Niederlagen. Der Wintersportverein Aschau im Chiemgau stabilisiert nach dem Erfolg über den TSV Übersee die eigene Position im Klassement. Die Offensivabteilung von Aschau im Chiemgau funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 51-mal zu.

Das nächste Mal ist der TSV Übersee am 22.04.2019 gefordert, wenn die SG Chieming-Grabenstätt zu Gast ist. Kommenden Samstag (14:00 Uhr) muss der WSV Aschau auswärts antreten. Es geht gegen die FT 1909 Rosenheim.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

Kommentare