Vorbericht: TSV Übersee - FC Reit im Winkl

Übersee erwartet Reit im Winkl zum Rückrundenstart

+
Vorbericht: TSV Übersee - FC Reit im Winkl

Nach neun sieglosen Ligaspielen in Serie will der FC Reit im Winkl gegen den TSV Übersee dem Negativtrend ein Ende setzen und wieder die volle Punktezahl einfahren. Gegen den SV Prutting war für Übersee im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Mit einem 1:1-Unentschieden musste sich Reit im Winkl kürzlich gegen die SG Chieming-Grabenstätt zufriedengeben. Mit der Unterstützung des heimischen Publikums im Rücken war es dem FCR gelungen, das Hinspiel mit 2:0 für sich zu entscheiden.

Mit lediglich einem Zähler aus zwölf Partien steht der TSV auf dem Abstiegsplatz. Auf das Heimteam passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste das Schlusslicht bereits 42 Gegentreffer hinnehmen.

Mit lediglich sieben Zählern aus zwölf Partien steht der FC Reit im Winkl auf dem Abstiegsrelegationsrang. Die bisherige Ausbeute des Gastes: zwei Siege, ein Unentschieden und neun Niederlagen. Mit nur zehn Treffern stellt der FC aus Reit im Winkl den harmlosesten Angriff der A-Klasse 2. Auf des Gegners Platz hat der FC aus Reit noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst einem Zähler unterstreicht. Über eine sattelfeste Defensive verfügen beide Teams nicht. Während der TSV Übersee im Schnitt 3,5 Treffer kassiert, sind es bei Reit im Winkl sogar 3,8. Die Vorzeichen versprechen ein Duell auf Augenhöhe.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

Kommentare