TSV Übersee - WSV Samerberg (1:3)

Samerberg wird der Favoritenrolle gerecht

+
TSV Übersee - WSV Samerberg (1:3)

Drei Punkte gingen am Samstag aufs Konto des WSV Samerberg. Der Gast setzte sich mit einem 3:1 gegen den TSV Übersee durch. Der WSV Samerberg ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. Beide Mannschaften hatten sich im Hinspiel ein enges Match geliefert, das der Samerberger WSV am Ende mit 4:3 gewonnen hatte.

Der Fünf-Spiele-Trend kommt beim TSV Übersee etwas bescheiden daher. Lediglich fünf Punkte ergatterte der Gastgeber. Nun musste sich der Tabellenletzte schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die ein Sieg und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Die Abwehrprobleme von Übersee bleiben akut, sodass der Turn- und Sportverein Übersee weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. In der Defensive drückt der Schuh beim TSV, was in den 51 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt.

In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für den WSV Samerberg, sodass man lediglich sieben Punkte holte. Mit dem Sieg knüpfte der Wintersportverein Samerberg an die bisherigen Saisonerfolge an. Insgesamt reklamiert der Samerberger Wintersportverein neun Siege und zwei Remis für sich, während es nur sechs Niederlagen setzte. Der WSV aus Samerberg stabilisiert nach dem Erfolg über den TSV Übersee die eigene Position im Klassement. Am kommenden Samstag trifft der TSV Übersee auf den WSV Aschau, der WSV Samerberg spielt tags zuvor gegen den ASV Eggstätt.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

Kommentare