Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

2:1 Sieg gegen den TSV Rohrdorf-Thansau

Auftakt nach Maß für die Bad Endorfer Reserve 

Bilder vom Spiel zwischen dem TSV Bad Endorf und dem TSV Siegsdorf.
+
TSV Bad Endorf

Die zweite Mannschaft des TSV Bad Endorf startet im Eröffnungsspiel der A-Klasse 2 gegen den TSV Rohrdorf-Thansau. Als Aufsteiger schlug man sich die Partie über überzeugend und konnte die Begegnung mit 2:1 für sich entscheiden.

Bad Endorf - Neu angekommen in der A-Klasse musste man sich zu Beginn der Partie erst ein Mal umgewöhnen. Die Gäste starteten druckvoll in Richtung Bad Endorfer Tor und deckte der Ganserer-Elf Unsicherheiten auf, wobei Torchancen zunächst ausblieben. In der 18. Spielminute gingen daraufhin die Gäste in Führung. Unter Bedrängnis spielte Innenverteidiger Manuel Ressel einen halbhohen, scharfen Rückpass, den TSV-Keeper Florian Reitmair nicht unter Kontrolle nehmen konnte und so das Spielgerät ins eigene Tor ging – bittere Aktion. Im weiteren Verlauf kämpfte sich die Kurortmannschaft zurück und kam auch zu den ersten Abschlüssen. Zunächst scheiterte Marco Aß aus halblinker Position um haaresbreite den langen Pfosten (36.), ehe vier Minuten später Andreas Garhammer knapp am linken Pfosten daneben schoss. In der 43. Minute dann der verdiente Ausgleich. Einen Freistoß aus zentraler Position konnte der Rohrdorfer Tormann Michael Kluczny zwar reflexartig im Torwarteck abwehren, ließ den Ball jedoch ins Zentrum prallen. Im zweiten Versuch scheiterte erst David Berchtold am liegendem Keeper, bevor Verteidiger Michael Reif den Ball über die Linie zum 1:1 drückte.

In Hälfte Zwei nahm sich die Kreisliga-Reserve Einiges vor und begann mit Schwung in die Partie. Mit einer Doppelchance kürzester Zeit hätte Marco Aß seine Mannschaft in Führung bringen können. In der ersten Aktion verpasste er per Kopf eine Flanke am langen Pfosten (56), zwei Zeigerumdrehungen später setzte dieser einen Heber knapp über das Gehäuse. Nachdem Verteidiger Dominik Huber und Stürmer Daniel Trch in den nächsten Minuten ebenfalls nicht ins Tor treffen konnten, stand Gästespieler Matthias Breitrainer auf ein Mal frei vor dem Bad Endorfer Tor, scheiterte jedoch am herauseilenden Torwart Florian Reitmair (76.). Doch in der 78. Minute konnte sich die Kurortmannschaft endlich über den Führungstreffer freuen. Der selbsteingewechselte Trainer Christoph Ganserer stand goldrichtig und schob alleinstehend am zweiten Pfosten zum 2:1 ein. Über das Zentrum kam der Steilpass nach rechts auf Kapitän Lucas Aicher, der den Torschützen mustergültig mit einer scharfen Hereingabe bediente. Wenige Sekunden später hätte David Berchtold noch fast den dritten Treffer nachlegen können, setzte seinen Abschluss, nach einem Pfostenknaller von Dominik Danzer, jedoch neben den Kasten. In den Schlussminuten passierte nicht mehr Viel und Schiedsrichter Engelbert Schamböck pfiff die Begegnung ab.

TSV Bad Endorf: Florian Reitmair, Lukas Hübert (ab 46. Alexander Müller), Manuel Ressel, Andreas Garhammer, Daniel Trch (ab 68. Christoph Ganserer), David Berchtold, Hans Eder (ab 63. Dominik Danzer), Marco Aß, Michael Reif (ab 59. Alexander Doleschal), Dominik Huber, Lucas Aicher

Schiedsrichter: Engelbert Schamböck

Zuschauer: 50

Tore: 0:1 Manuel Ressel ET (18.), 1:1 Michael Reif (43.), 2:1 Christoph Ganserer (78.)

Pressemeldung des TSV Bad Endorf - Abt. Fußball

Kommentare