Der Stürmer des TSV Übersee im beinschuss-Interview

Elf Fragen - elf Antworten: Heute mit Fünf-Tore-Mann Florian Griesbeck

Florian Griesbeck vom TSV Übersee
+
Florian Griesbeck führt die Torschützenliste in der A-Klasse 2 mit 20 Treffern an und traf am Sonntag gleich fünf Mal.

Übersee - Elf Fragen - elf Antworten: heute mit Florian Griesbeck vom TSV Übersee. Der Stürmer erzielte am Sonntag fünf Tore beim 9:1-Erfolg gegen den ASV Eggstätt und stellt sich nun den beinschuss-Fragen.

Dem TSV Übersee gelang am Sonntag ein 9:1-Kantersieg auswärts gegen den ASV Eggstätt. Damit steht der TSV auf dem dritten Tabellenplatz und mischt weiter im Aufstiegsrennen in der A-Klasse 2 mit. Übersee ist mit 29 Zählern punktgleich mit dem Tabellenzweiten SV Prutting, auf Spitzenreiter WSV Samerberg beträgt der Rückstand nur einen Punkt.

Mann des Tages gegen Eggstätt war Florian Griesbeck. Er allein erzielte fünf Treffer für den TSV und machte so den deutlichen Sieg möglich. Zudem führt Griesbeck die Torschützenliste in der A-Klasse 2 mit 20 Treffern an, gefolgt von Stefan Reiter vom WSV Aschau mit 16 Toren. „Diesen Platz will ich nicht mehr abgeben“, sagt der TSV-Stürmer gegenüber beinschuss.de.

Elf Fragen - elf Antworten: diesen stellt sich nun Florian Griesbeck und beantwortet die Fragen von beinschuss.de:

Hallo Florian, hast du einen Spitznamen und wie bist du dazu gekommen?
Florian Griesbeck: Keinen besonderen, jeder sagt eigentlich Flo.
Was war dein größter sportlicher Erfolg und was war deine größte sportliche Niederlage?
Griesbeck: Größter Erfolg war definitiv der Aufstieg mit dem SBC Traunstein in die Landesliga. Damit verbunden aber leider auch meine persönliche größte Niederlage: ein Knorpelschaden im linken Knie, der mich lange Zeit außer Gefecht gesetzt hat. 
Welches Ritual hast du vor einem Spiel?
Griesbeck: Vor jedem Spiel muss es mittags Spaghetti Bolognese geben.
Welche Schlagzeile würdest du gerne über dich am Ende der Saison lesen?
Griesbeck: Am liebsten würde ich am Ende der Saison die Schlagzeile lesen: Der TSV Übersee steigt in die Kreisklasse auf! Als Zusatzschmankerl wäre es natürlich schön zu lesen, dass ich Torschützenkönig in der Liga wurde. Allerdings ist der Aufstieg oberstes Ziel.
Wo ist das unangenehmste Auswärtsspiel und warum?
Griesbeck: Definitiv in Schleching. Kleiner Platz und aggressive Stimmung durch Fans und Spieler.
Wer ist der Kabinen DJ bei euch im Team und wie ist die Musik?
Griesbeck: Das macht Flo Hunglinger teils sehr gut, teils sehr verstörend. Wenn dann der Manu „Oberfranke“ Schnurrer (zudem Werder Bremen Fan) auflegt, wird’s aber sehr sehr wild.
Welcher Mitspieler lässt den Trainer oft verzweifeln?
Griesbeck: Christoph Kiesl. Einwürfe sind nicht so sein Ding, die gehen meistens ins Gesicht. Er macht mittlerweile Einwurf-Training bei der Jugend.
 Wer hat an der Bar das größte Durchhaltevermögen?
Griesbeck: Das ist einfach: definitiv unsere Tormaschine Thomas Maier. Dem schmeckt das Bier und hat ein unglaubliches Stehvermögen.
Wer ist der Hauptsponsor eurer Mannschaftskasse?
Griesbeck: Das haben wir fair aufgeteilt, jeder zahlt seinen Beitrag. Paar Kandidaten vergessen des Öfteren auch mal Trainings abzusagen, die blechen dann mal paar Euro mehr. Aber auch unser Dorf-Doc Sepp Parzinger, der uns jedes Jahr mit einer schönen Summe unter die Arme greift.
Wer in deinem Team ist der ultimative Womanizer?
Griesbeck: Die jungen Wilden mischen da ganz gut auf, würde ich sagen. Wenn unser Jimmy nicht schon vergeben wäre, wäre er mit seinem unbändigen Charme aber der wahre Womanizer.
Wenn du Bundestrainer wärst: Welchen Mitspieler würdest du für die Nationalmannschaft nominiert und warum?
Griesbeck: An Kapitän Äxl Leicher, mit seiner Schnelligkeit würde er der Nationalelf Tempo ins Spiel bringen. In etwa so wie Toni Kroos ;)
Vielen Dank für das Interview

ma

Kommentare