Breitenbrunn mit Befreiungsschlag?

Der TSV Breitenbrunn hat seine ersten Punkte in der neuen Saison eingefahren. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt gelang der Elf von Marcus Hübe der ersehnte Befreiungsschlag am dritten Spieltag. Mit 5:1 fertigten die Hübl-Mannen die Raubling-Reserve ab. Beide Mannschaften haben nun drei Punkte auf ihrem Konto.

Thomas Schmidbauer (10.) und Daniel Seer (13.) brachten den TSV schnell mit 2:0 in Führung. Der TSV Raubling II fand keine Mittel gegen die kompakte Defensive der Hausherren. Nach knapp einer Stunde war es erneut Schmidbauer, der das wichtige 3:0 makierte und dadurch für die Vorentscheidung sorgte. Der Anschlusstreffer zum 3:1 durch Sebastian Huber war somit nur noch Ergebniskosmetik (67.). In der Schlussphase sorgten erneut die stets agilen Schmidbauer und Seer für den 5:1-Heimsieg des TSV Breitenbrunn. 

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare