Derbysieger!!!!!

Derbysieg!!! In einem rasant-heißen Derby zum Saisonauftakt mit locker 250 Zuschauern gewann der SV Waldhausen souverän beim Gastgeber TSV Schnaitsee. Dank Martin Lochner, welcher selbst zwei Tore schoß und eines vorbereitete, holte sein Verein die ersten drei wichtigen Punkte zum Wiederaufstieg. Trotz einiger Unsportlichkeiten auf dem Feld und mehreren Fouls konnte die SVW-Elf die Partie für sich entscheiden. Am Freitag, den 10.08.12 geht es nun auf eigenem Felde ab ins nächste Derby gegen den FC Grünthal, mit dem Ziel die nächsten drei Punkte zu holen. In einem nervenaufreibendem Derby gewann der SV Waldhausen die wahrscheinlich drei „wichtigsten“ Punkte der Saison. Die Balk-Nurikic-Elf ging sehr offensiv in das Spiel, woraufhin die Hauser-Elf mit einigen Fouls reagierte. Das Spiel begann mit mehreren Standards.

Der TSV Schnaitsee hingegen wagte ab und zu ein paar Fernschüsse; für Keeper Christian Reiter absolut kein Problem. So gelang es Martin Lochner bereits in der 16. Spielminute eine hervorragend geschlagene Flanke von Elvis Nurikic mit dem Kopf zu verwerten. Jetzt nahm das Spiel immer mehr an Fahrt auf. Die Schnaitseer wachten auf und die Partie gewann immer mehr an Spannung. Fouls und Beschimpfungen häuften sich auf dem Platz und der TSV wurde immer offensiver. Jedoch nutzten diese ihre Chancen nicht, so auch Severin Schluck der nach einer kurz-geschlagenen Ecke frei vorm Tor stand und abzog, jedoch knapp am Pfosten vorbei. Stefan Balk und Elvis Nurikic konnten so mit der knapppen Führung zufriedenin die Halbzeit gehen. Zu Beginn der 2. Halbzeit bis hin zur 70. Spielminute drängte der TSV sehr stark auf ein Tor und die Waldhausner standen extrem tief in der eigenen Hälfte. Es ergaben sich immer wieder dicke Chancen, eine gefährlicher wie die andere.

So konnte SVW-Torwart Christian Reiter die Null mit den Fingerspitzen halten, nachdem Andreas Steer aus ca. 25 m voll abzog und zur Ecke rettete. Kurze Zeit später in der 72. Spielminute schafften es Elvis Nurikic und Martin Lochner nach einer Ecke auf 2:0 zu erhöhen. Nun wagte der SVW sich wieder mehr in Richtung gegnerisches Tor und das Spiel wurde immer hitziger. Es ergaben sich wieder auf beiden Seiten mehrere Torchancen. So konnten Thiemo Leupoldt und Andreas Hilger sich, trotz spielerischem Können, nicht als Torschützen eintragen. In der 87. Minute jedoch kam der SVW durch tolle Doppelpässe im Mittelfeld und schönes Zusammenspiel wieder durch Martin Lochner vor's gegnerische Tor. Dieser legte mit einem tollen Pass zurück auf den Neuzugang Tom Großpietsch. Dieser bombte eiskalt zum 3:0 für den spielerisch überlegenen SVW ein. Gleich nach Anstoß jedoch schien sich der SVW auf seinem Ergebnis auszuruhen und verschlief den Angriff der Gastgeber. So kam Sebastian Reinthaler ungehindert an den Ball und wuchtete zum 3:1 ein. Allerdings zu spät für seine Mannschaft.

Kommentare