Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Endorf muss sich geschlagen geben

Der SV Söchtenau konnte sein Gastspiel bei der Kreisliga-Reserve von Bad Endorf mit 2:0 gewinnen. Die Gäste hatten die erste Chance der Partie, als Andreas Fischer einen Ball aus sieben Metern an die Latte donnerte. In der Folgezeit fand Endorf etwas besser in die Partie, konnte sich aber keine Chancen erspielen. Nach einer halben Stunde war Stefan Weinfurtner alleine vor dem Tor, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen. In der 45. Minute war es dann aber soweit: Weinfurtner lief alleine auf den Kasten zu, blieb cool und verwandelte sicher. Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt, Söchtenau war klar überlegen und hätte die Partie schon früher entscheiden müssen. So klingelte es erst in der 82. Minute das zweite Mal im Kasten der Hausherren. Andreas Egginger war mit einem Schuss in die linke untere Ecke erfolgreich. Die Messe war gelesen, Söchtenau ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und nahm die drei Punkte mit nach Hause. (tsv/ste)

Kommentare