SV Erlstätt – FT Rosenheim 1:4

Top-Torjäger Tregubov entscheidet Begegnung im Alleingang

+

Erlstätt - Eine deutliche Niederlage musste der SV Erlstätt zum Abschluss der Vorrunde gegen die FT Rosenheim hinnehmen. In einem sehr intensiven und guten A-Klassen Spiel waren letztendlich drei individuelle Fehler der Gastgeber ausschlaggebend, dass die Mannschaft von Armin Just die Oberhand behielt.

Auf dem engen Trainingsplatz und unter Flutlicht versuchten insbesondere die Hausherren durch starkes Pressing die Räume eng zu machen und den Gästen keinen Raum zu lassen, um den Liga Toptorjäger Vadim Tregubov in Szene setzen zu können. Das Spiel begann sehr turbulent. Bereits in der 7. Minute fiel ein Abstoß von SVE Keeper Christof Promberger viel zu kurz aus. Vadim Tregubov schaltete am schnellsten, lief auf das Tor zu und vollstreckte sicher zum 0:1. Nur 4 Minuten später war es wieder Vadim Tregubov der abgezockt auf 0:2 erhöhte. 

Die Weber/Hohenwarter Elf steckte aber in keiner Phase des Spiels auf und so gelang sehr schnell der Anschlusstreffer. Einen Fernschuss von Julius Kumpfmüller konnte FT Tormann Andreas Schulze nicht festhalten. Philipp Brandt war zur Stelle und stocherte den Ball im zweiten Versuch zum 1:2 über die Linie. Einige Minute vor dem Halbzeitpfiff brannte es noch einmal lichterloh im SVE Strafraum. Zunächst drehte Torhüter Christof Promberger einen Schuss von Peter Schmid noch zur Ecke um den Pfosten. Daraufhin folgten mehrere Eckbälle bei denen die vielbeinige Heimabwehr zwei mal in höchster Not auf der Linie klärte. 

Auch im zweiten Abschnitt legten beide Teams mit enormen Einsatz los, es schlichen sich aber beidseitig einige unnötige Abspielfehler ein. In der 61. Minute klärte Luis Alvarez Ochoa einen Ball noch mit dem letzten Einsatz vor dem Überschreiten der Seitenlinie. Leider war aus Sicht von Erlstätt aber nur ein Rosenheimer Spieler in der Nähe, der dann unbedrängt flanken konnte und Enes Engeloglu erhöhte auf 1:3. Kurz danach hielt Tormann Christof Promberger einen 18 Meter Freistoß von Vadim Tregubov mit einer bärenstarken Parade. Für die endgültige Entscheidung sorgte ein berechtigter Foulelfmeter für die Gäste. Sarwat Khurshed Ibrahim schaffte es nicht einen FT Angreifer auf der Torauslinie zu verteidigen und Florian Maierhofer konnte ihn dann nur auf Kosten eines Strafstoßes stoppen. 

Vadim Tregubov verwandelte mit seinem 3. Treffer sicher zum 1:4 (75.) Trotz des Spielstandes gab der SVE nie auf und versuchte noch einmal zu verkürzen. Es sprangen aber nur noch zwei Freistöße aus guter Position für Florian Zauner und für Luis Alvarez Ochoa heraus, die aber kein Problem für Keeper Andreas Schulte darstellten. So blieb es beim verdienten Sieg für die FT Rosenheim.

_

MF 

Aufstellung: Christof Promberger - Florian Maierhofer, Sarwat Kurshed Ibrahim, Bernhard Angerer - Florian Zauner, Philipp Brandt (C), Peter Krzywda, Manuel Meier, Thomas Weber, Luis Alvarez Ochoa – Julius Kumpfmüller Eingewechselt: Cornelius Jahn, Sherif Lie, Georg Schützinger 

Bank: Andreas Dangl 

Schiedsrichter: Benedikt Seubert 

Zuschauer: 50

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

Kommentare