Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach 14 Tagen ohne Spiel

Nachbarschaftsderby im Kurort: Bad Endorfer Reserve gegen Prutting 

links Neutrainer Christoph Ganserer, rechts 2. Vorstand Andreas Garhammer
+
Will gegen Prutting den nächsten Sieg holen: Trainer Christoph Ganserer (l.).

Nach dem 2:1-Sieg zum Auftakt gegen den TSV Rohrdorf-Thansau und einer darauffolgend 14-tägigen Spielpause, erwartet die Zweitvertretung der Bad Endorfer nun der SV Prutting.

Bad Endorf - Für die Kurortmannschaft steht heute das nächste Derby vor der Tür, welches man natürlich nicht verlieren möchte. Auch wenn man, als Aufsteiger, in dieser Begegnung tendenziell als Außenseiter zählt, ist für das Team von Coach Christoph Ganserer alles möglich.

„Freue mich auf das nächste Derby“

In der Rückrundenvorbereitung vergangenes Jahr konnte man sich gegen den SV Prutting bereits erfolgreich beweisen und das Testspiel damals mit 3:2 gewinnen. Über dieses Ergebnis würde man sich bei der anstehenden Partie sicherlich freuen. TSV-Kapitän Lucas Aicher blickt gespannt auf die anstehende Partie und zeigt sich optimistisch: „Ich freue mich auf das nächste Derby in dieser Liga. Die Pruttinger sind zwar zunächst nicht optimal in die neue Saison gestartet, dürfen sie aber trotzdem nicht unterschätzen. Wir werden auf alle Fälle fokussiert und hoch motiviert auftreten. Wir wollen mindestens die gleiche, wenn nicht sogar noch eine bessere Leistung, wie gegen Rohrdorf abrufen – wir sind bereit.“

Die Winter-Elf musste zu Beginn zwei Niederlagen auf sich nehmen, konnten jedoch die letzte Begegnung unter der Woche gegen den SV Schonstett mit 3:0 gewinnen. Somit steht der heutige Gast punktgleich, nur einen Platz hinter dem TSV. Anpfiff ist um 19:30 Uhr am Sportplatz am Ströbinger Hang und geleitet wird die Partie von Mujo Lozic.

PM TSV Bad Endorf

Kommentare