Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Höslwang zeigt Moral

Der SV Höslwang hat in seinem letzten Heimspiel der Saison Moral gezeigt und in letzter Minute noch einen Rückstand umgebogen. In einem Derby, bei dem zu sehen war, dass es für beide Mannschaften um nicht mehr viel ging, dauerte es keine zwei Minuten da zappelte der Ball schon im Netz der Gäste. Höslwang-Kapitän Florian Schäfer schlenzte einen Freistoß schön über die Mauer hinweg ins Tor. Mit der Zeit kamen die Eggstätter dann besser ins Spiel und folgerichtig schoss Tobi Maierhofer in der 18. Spielminute zum Ausgleich ein. In der Folgephase entwickelte sich ein offenes Spiel bei dem die beste Chance auf Seiten der Männer vom Chiemsee war, doch Wierer traf nur den Pfosten. Und wie es im Fussball nun mal oft so ist, traf Florian Reischl im direkten Gegenzug zum erneuten Führungstreffer für den SVH. In der zweiten Halbzeit dann übernahm der ASV mehr und mehr das Spiel, aber erneut scheiterte Wierer komplett frei vor Altmann. Bis zur 75. Minute dauerte es als Fabian Fischer per schönem Drehschuss zum hochverdienten Ausgleich traf. Und keine zwei Minuten später bersorgte Eggstätt-Goalgetter Bienert sogar noch den Führungstreffer. Doch Höslwang gab noch einmal alles und kam durch Treffer von Ass und Riedl doch noch zum glücklichen Sieg. (bre/hös)

Kommentare