Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: ASV Grassau - TSV Breitbrunn-Gstadt

Grassau will Serie ausbauen

A-Klasse 2
+
Vorbericht: ASV Grassau - TSV Breitbrunn-Gstadt

Der ASV Grassau will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen den TSV Breitbrunn-Gstadt punkten. Grassau gewann das letzte Spiel und hat nun 18 Punkte auf dem Konto. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich der TSV Breitbrunn auf eigener Anlage mit 0:3 dem TSV Rimsting geschlagen geben musste. Gelingt die Wiedergutmachung?

Breitbrunn möchte den letzten Auftritt, als man gegen den ASV verlor (1:3), vergessen machen.

Die Trendkurve des ASV Grassau geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang 13, mittlerweile hat man Platz neun der Rückrundentabelle inne. Nach 19 Spielen verbucht der Grassauer ASV fünf Siege, drei Unentschieden und elf Niederlagen auf der Habenseite. Die passable Form des Allgemeiner SV Grassau belegen acht Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Nachdem der TSV Breitbrunn-Gstadt die Hinserie auf Platz zwölf abgeschlossen hatte, legte man im Verlauf eine Schippe drauf. In der Rückrundentabelle belegt der Turnsportverein vom nördlichen Chiemseeufer aktuell den siebten Rang. Insbesondere an vorderster Front liegt bei Breitbrunn-Gstadt das Problem. Erst 20 Treffer markierten die Gäste – kein Team der A-Klasse 2 ist schlechter. Der aktuelle Ertrag der Chiemsee-Elf zusammengefasst: sechsmal die Maximalausbeute, zwei Unentschieden und elf Niederlagen.

Beide Mannschaften plagen sich mit erheblichen Problemen in der Defensive. Die Bilanz von 39 Gegentreffern von Grassau ist nur geringfügig besser als die des TSV Breitbrunn (43). Im Tableau trennen die beiden Teams lediglich zwei Zähler.

Die Vorzeichen versprechen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.