Vorbericht: SC Schleching - ESV Rosenheim

SC Schleching: Punkte müssen her

A-Klasse 2
+
Vorbericht: SC Schleching - ESV Rosenheim

Am Sonntag bekommt es Schleching mit dem ESV zu tun, einem Kontrahenten, der auf einer Welle des Erfolgs reitet. Beim ASV Grassau gab es für den SCS am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 1:2-Niederlage. Der ESV Rosenheim siegte im letzten Spiel gegen den ASV Eggstätt mit 2:0 und liegt mit 28 Punkten weit oben in der Tabelle. Im ersten Duell hatte beim 2:1 ein Tor mehr den Ausschlag zugunsten des ESV 1929 gegeben.

Die Heimbilanz des SC Schleching ist ausbaufähig. Aus acht Heimspielen wurden nur neun Punkte geholt. Im Angriff weist der Sport-Club Schleching deutliche Schwächen auf, was die nur 20 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Bisher verbuchte der Schelchinger Sport-Club dreimal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen drei Unentschieden und neun Niederlagen.

Der aktuelle Ertrag des ESV zusammengefasst: neunmal die Maximalausbeute, ein Unentschieden und vier Niederlagen.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft von Schleching sein: Der ESV Rosenheim versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der SCS schafft es mit zwölf Zählern derzeit nur auf Platz 13, während der ESV 1929 16 Punkte mehr vorweist und damit den dritten Rang einnimmt. Die letzten drei Spiele alle verloren: Der SC Schleching braucht unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis. Ob das gegen den ESV gelingt, ist zu bezweifeln, gewann der Eisenbahner Sportverein immerhin viermal in den letzten fünf Spielen.

Vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz des ESV Rosenheim. Schleching hat also eine harte Nuss zu knacken.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare