Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SC Schleching - TSV Breitbrunn-Gstadt (2:0)

Schleching lässt nichts anbrennen

A-Klasse 2
+
SC Schleching - TSV Breitbrunn-Gstadt (2:0)

Der SC Schleching gewann mit 2:0 gegen den TSV Breitbrunn-Gstadt und verabschiedete sich mit einem Sieg in die Saisonpause. Im Hinspiel hatte sich kein Sieger gefunden. 1:1 hatte das Endergebnis gelautet.

Am Ende stand Schleching als Sieger da und behielt mit dem 2:0 die drei Punkte verdient zu Hause.

Der Sport-Club Schleching beendet die Saison auf Platz acht – einer Position im tabellarischen Niemandsland. Die Hintermannschaft des Schelchinger Sport-Club präsentierte sich in dieser Spielzeit anfällig. 51 Gegentreffer musste das Heimteam hinnehmen. Was für den Sport-Club der Gelb-Schwarzen bleibt, ist eine durchwachsene Saisonbilanz. Neun Siege und acht Remis stehen neun Pleiten gegenüber.

Der TSV Breitbrunn muss nachsitzen. In der Relegation geht es für den Turnsportverein vom nördlichen Chiemseeufer darum, den Klassenerhalt zu retten. Sattelfest war die Defensive von Breitbrunn-Gstadt in dieser Saison beileibe nicht. Und da auch der Angriff nicht in Schwung kam, steht der Gast zum Ende der Spielzeit mit einem tristen Torverhältnis von 31:67 da. Die Verantwortlichen der Chiemsee-Elf werden ein ernüchterndes Saisonfazit ziehen. Gerade einmal sieben Siege und zwei Remis brachte Breitbrunn zustande. Demgegenüber stehen satte 17 Niederlagen. Mit der Leistung der letzten Spiele wird die Elf vom Chiemseeufer so unzufrieden wie mit dem gesamten Saisonverlauf sein. Drei Punkte aus fünf Partien lautet die jüngste Bilanz.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare