Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: SV Erlstätt - TSV Breitbrunn-Gstadt

Erlstätt empfängt TSV Breitbrunn zum Start der Rückrunde

A-Klasse 2
+
Vorbericht: SV Erlstätt - TSV Breitbrunn-Gstadt

Nach fünf Ligaspielen ohne Sieg braucht der TSV Breitbrunn-Gstadt mal wieder einen Erfolg – am besten schon an diesem Sonntag, im Spiel gegen den SV Erlstätt. Zuletzt kassierte Erlstätt eine Niederlage gegen den ASV Eggstätt – die zehnte Saisonpleite. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich der TSV Breitbrunn auf eigener Anlage mit 0:

3 dem TSV Siegsdorf II geschlagen geben musste. Das Hinspiel zwischen beiden Teams endete 2:1 für Breitbrunn.

Die Durchlässigkeit im Abwehrspiel des SVE ist deutlich zu hoch. 45 Gegentreffer – kein Team der A-Klasse 2 fing sich bislang mehr Tore ein. Die volle Punkteausbeute sprang für den Sportverein Erlstätt in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus.

Auswärts drückt der Schuh – nur drei Punkte stehen auf der Habenseite des TSV Breitbrunn-Gstadt. Die Offensive des Turnsportverein vom nördlichen Chiemseeufer zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – zwölf geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Zu den drei Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich bei Breitbrunn-Gstadt acht Pleiten. Mit dem Gewinnen tat sich die Chiemsee-Elf zuletzt schwer. In fünf Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Diese Begegnung lässt auf Tore hoffen, auch wenn beide Mannschaften vor allem durch Gegentreffer auffallen. So griff der TSV Breitbrunn bisher 32-mal ins eigene Netz. Dagegen hatte der SV Erlstätt bisher 45-mal das Nachsehen in dieser Saison. Im Klassement liegen beide Teams dicht beieinander. Lediglich vier Punkte machen den Unterschied aus.

Beide Mannschaften bewegen sich derzeit auf einem ähnlichen Spielniveau, sodass ein Favorit im Vorfeld kaum auszumachen ist.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare