Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Winkler gelingt Dreierpack

Zehn-Tore-Festival: Bergen feiert einen Kantersieg gegen Übersee

Fußball (Symbolbild)
+
Fußball (Symbolbild)

Gegen den TSV Übersee konnte die Bergener Elf ein Torfestival feiern. Ganze zehn Tore konnten die Zuschauer bestaunen, am Ende stand ein 8:2-Sieg für die Gastgeber auf dem Papier.

Bereits nach 13 Minuten vollendete Christian Winkler eine Freistoßflanke von Nic Schneider per Kopf zur 1:0-Führung. In der 31. Minuten war es Max Schustek, der auf 2:0 erhöhte. Raphael Lechner spielte einen Freistoß von der Mittellinie lang in den Strafraum. Johann Berdan konnte diesen auf Schustek verlängern, welcher daraufhin den Ball vorbei an Niklas Notter im Tor der Gäste unterbrachte. Vor der Halbzeitpause konnte der heimische TSV mit einem Doppelschlag die Partie bereits entscheiden. Zuerst vollendete Winkler eine Hereingabe von Schustek wiederum per Kopf. Kurz darauf konnte der eingewechselte Thomas Maierhofer nach eigenem Ballgewinn erfolgreich durch die gegnerische Hälfte dribbeln, bevor er mustergültig Schneider an der linken Strafraumkante freispielte. Schneider vollendete daraufhin zum 4:0-Halbzeitstand.

Bergen marschiert im zweiten Durchgang genauso weiter

Auch in der zweiten Halbzeit konnte der TSV Bergen seine Überlegenheit in Tore ummünzen. Kurz nach der Pause konnte die Überseer Abwehr eine Freistoßhereingabe nicht ausreichend klären. Von der Strafraumgrenze konnte Willi Laschinger den Ball mit Effet über Notter hinweg ins Tor heben. Das 6:0 erfolgte durch einen Foulelfmeter den Schiedsrichter Markus Putze nach einem Foul von Hansi Schönberger an Schustek aussprach. Notter erahnte die von Mäx Meindl gewählte Ecke, konnte den Ball aber nicht mehr abwehren. Das Spiel verflachte nun etwas. So kam auch der TSV Übersee zu seinem Ehrentreffer. Nach Foul von Lechner an Max Weissenbacher konnte Lukas Stephl den fälligen Elfmeter verwandeln. Durch den Gegentreffer aufgewacht, zeigte der TSV Bergen nochmals Offensivfußball. Der eingewechselte Musa Sarjo konnte sich auf dem rechten Flügel durchsetzen und den ebenfalls eingewechselten Luis Alvarez freispielen, der zum 7:1 verwandelte. Winkler konnte in der 78. Minute seinen dritten Treffer im Spiel verbuchen. Mit dem Schlusspfiff schaffte es Weissenbacher nach einem Eckball den 8:2-Endstand herzustellen.

Pressemitteilung TSV Bergen

Kommentare