Perl rettet das Remis

Mit einem Tor in letzter Sekunde kann die Reserve des TuS Prien endlich wieder einen Punkt holen. In einer sehr hart umkäpften Partie trennten sich die Chiemseer 2:2 vom SC Schleching. Bereits nach zehn Minuten waren es die Gäste, die das erste Tor des Tages erzielen konnten. Ludwig Huber brachte seine Schlechinger in Front. Doch die Priener ließen sich von dem Gegentreffer nicht beeindrucken und spielten weiter munter nach vorne. Ein langer Ball aus dem Halbfeld landete bei Johannes Löhmann. Der TuS-Stürmer grätschte den Ball über die Torlinie und besorgte damit den Ausgleich. Auch nach dem Seitenwechsel kamen beide Mannschaften zu hochkarätigen Chancen: Peter Hell köpfte nur um Zentimeter am TuS-Tor vorbei, auf der Gegenseite setzte Seppi Bauer das Leder nur hauchdünn über den Querbalken. Prien musste in den Schlussminuten mit zehn Mann auskommen, der bereits verwarnte Stix sah wegen Meckerns die Ampelkarte. Trotzdem schien die Punkteteilung fast schon sicher. Bis den Gästen noch die erneute Führung gelang - Ludwig Huber trug sich ein zweites Mal in die Torschützenliste ein (89.). Der TuS warf in den Schlussminuten alles nach vorne und wurde mit der letzten Aktion auch belohnt: Ein Freistoß in der Hälfte der Mayer-Elf wurde von Michael Leitner verlängert, Martin Perl stand im Strafraum goldrichtig und netzte zum 2:2 ein. (mbö/may)

Zurück zur Übersicht: A-Klasse 2

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare